Heinz Theis, Klaus Müller, Christof Lück vom Sponsor Sparkasse und Heike Deuschle rühren die Werbetrommel für den Film "Rudi Assauer - Macher, Mensch, Legende". Foto: Wolfgang Teipel

Meinerzhagen/Kierspe. Heike Deuschle von den Kerspe-Knappen bekommt heute noch eine Gänsehaut, wenn sie an die Premiere des Films „Rudi Assauer – Macher, Mensch, Legende“ denkt. „Ein ganzes Stadion sehr nachdenklich. Aber auch ein Film zum Lachen. Taschentücher braucht man aber auch“, bekennt sie. Am 28. Juli können Fußballfreunde, Fans des FC Schalke 04 und alle, die wissen wollen, wie die Manager-Legende mit seiner Alzheimer-Krankheit lebt, den Film in den Meinerzhagener „City-Lichtspielen“ sehen.

Erlebnis nachholen

„Viele konnten aus den unterschiedlichsten Gründe bei der Premiere des Films am 4. Mai in der Gelsenkirchener Veltins Arena nicht dabei sein“, sagt Klaus Müller, Vorsitzender des Schalke-Fanclubs Kerspe-Knappen. Jetzt können sie das Erlebnis nachholen.

Die Kerspe-Knappen haben ihre Kontakte zur Führungscrew der Blau-Weißen spielen lassen und es geschafft: Sie dürfen den Film mit Unterstützung der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen zeigen.

Zweite Vorstellung möglich

Die Nachfrage nach Karten ist groß. „100 Tickets sind schon weg. Alles über Mundpropaganda“, freut sich Klaus Müller. Die „City Lichtspiele“ fassen 160 Besucher. Für sie sind die Karten zum Preis von fünf Euro ab sofort bei den Kerspe Knappen zu haben. Sollte die Nachfrage das Kartenkontingent übersteigen, setzt Kinobetreiber Heinz Theis nach der ersten Vorstellung um 18 Uhr eine zweite Vorstellung für 20.30 Uhr an. „Alles kein Problem“, sagt Klaus Müller. „Wenn die Kerspe-Knappen etwas anpacken, dann machen sie es richtig.“

Letzter Assauer-Besuch 2008

So wie 2008. Damals besuchte die Schalke-Legende die Alexander Jokisch-Ausstellung in der Sparkasse und trug sich ins Goldene Buch der Stadt Kierspe ein. Alexander Jokisch hat den Gottesdienstraum der Schalker Arena gestaltet. Bei der Ausstellung war das Modell der Kapelle zu sehen.

22.000 bei der Uraufführung im Mai

Der Dokumentarfilm über das Leben von Schalkes Manager-Legende Rudi Assauer wurde am 4. Mai 2018 in Gelsenkirchen uraufgeführt. Rund 22.000 Zuschauer, darunter zahlreiche Weggefährten Assauers, kamen in die Arena, um die bewegende 90-minütige Hommage mit dem Titel “Rudi Assauer – Macher, Mensch, Legende” auf vier großen Leinwänden zu verfolgen.

Auch der seit Jahren an Alzheimer erkrankte Assauer war anwesend. Der 74-Jährige kam im Rollstuhl sitzend begleitet von seiner ältesten Tochter Bettina Michel zu dem großen Event zum 114. Geburtstag des Fußball-Bundesligisten und wurde herzlich begrüßt.

Was: „Rudi Assauer – Macher, Mensch, Legende“

Wo: „City-Lichtspiele“ Meinerzhagen

Wann: 28. Juli, 18 Uhr (eventuell zweite Vorstellung um 20.30 Uhr)

Eintritt: 5 Euro

Karten: an der Tageskasse oder über die Kerspe-Knappen unter vorstand@kerspe-knappen.de

 

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here