TEILEN
Der Onlinekurs bietet Familien wichtige Hilfestellungen in vielen Lebenslagen. Foto: pixabay.com

Meinerzhagen/Volmetal. Ende 2017 wurde das LEADER-Projekt „Kein Kind zurücklassen – von Anfang an!“ von der Bezirksregierung bewilligt. Seitdem arbeiten Susanne Bisterfeld und ihre Kollegin Songül Latifaj-Cicek mit Hochdruck daran, im Zuge des Projekts einen Online-Elternkurs zu entwickeln. Künftig können auch Eltern außerhalb der LEADER-Region “Oben an der Volme” profitieren.

Hintergrund des Projekts war, auch jenen Eltern ein Angebot zu machen, die sich nur schwer mit herkömmlichen „Face-to-Face“-Angeboten zur Stärkung der Erziehungskompetenz erreichen ließen. Gründe dafür gab es viele. Entweder hatten Eltern keine Zeit, an einem Elternkurs teilzunehmen, oder die Hemmschwelle war einfach zu groß. Genau da setzt dieser Online-Elternkurs „Kein Kind zurücklassen“ an.

Erzieherische Fähigkeiten stärken

Mit seiner besonderen Form ermöglicht er es nun allen Eltern, sich trotz bestehender Hemmnisse mit den Herausforderungen der Erziehung ihrer Kinder auseinandersetzen zu können – und zwar zu jeder Zeit und an jedem Ort, also auch von zu Hause aus, am PC oder mit dem Smartphone. Das besondere Ziel des Kurses: Nicht nur Wissen vermitteln, sondern grundlegende erzieherische Fähigkeiten stärken.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Kurs für Eltern von Teenagern folgt noch

Mittlerweile sind – sowohl in deutscher als auch in türkischer Sprache – die jeweils vierteiligen Grundkurse für Eltern von Kleinkindern (1-3 Jahre), von Kindergartenkindern (4-6 Jahre) und Grundschulkindern (6-10 Jahre) fertiggestellt. Am Grundkurs für Eltern von Teenagern (Pubertät) wird derzeit noch gearbeitet. Er wird voraussichtlich noch vor den Sommerferien fertiggestellt sein, sodass daraufhin im Herbst der letzte Grundkurs für Eltern von Babys entwickelt werden kann. Danach wird es zu jedem Grundkurs noch die auf bestimmte Erziehungsthemen bezogenen Erweiterungskurse geben.

Zunahme während der Covid-19-Pandemie

Dass diese digitale Form der Beratung das richtige Werkzeug zur richtigen Zeit ist, wird gerade jetzt sichtbar: Angesichts der Covid-19-Pandemie gibt es eine deutliche Zunahme an Eltern, die am Online-Kurs teilnehmen und sich so Anregungen in der Erziehung über einen Weg holen, der trotz Kontaktbeschränkungen möglich ist.

Wie in den Medien fast täglich zu lesen ist, ist die Situation in Familien durch den derzeitigen Wegfall von Schule und Kindergarten weitaus schwieriger geworden. Was vor der Pandemie als ein Angebot unter vielen gedacht war, erhält nun eine ganz besondere Bedeutung. Für viele Nutzer scheint dieser Weg gerade jetzt eine Möglichkeit zu sein, sich online Hilfestellungen und Anregungen für die Erziehung der eigenen Kinder holen zu können, wo viele andere Hilfsangebote wegfallen. „In einigen persönlichen Rückmeldungen wurde mir immer wieder bestätigt, für wie hilfreich diese Eltern den Onlinekurs empfunden haben“, berichtet Susanne Bisterfeld.

Hoher Mehrwert in der aktuellen Situation

Angesichts dieses hohen Mehrwerts in der aktuellen Corona-Situation hat die AWO mit Genehmigung der Bezirksregierung Arnsberg beschlossen, das Projekt fortan auch über die Grenzen der LEADER-Region Oben an der Volme hinaus zu veröffentlichen, damit weitere Eltern das Angebot wahrnehmen können. In einigen Fachpublikationen wird daher das Projekt nun als eine wertvolle Hilfe für Familien in Corona-Zeiten publik gemacht werden. „Wir freuen uns, damit unseren Beitrag zu der momentan gerade sehr schwierigen Situation von Familien leisten zu können“, so Susanne Bisterfeld.

Paradebeispiel für Innovationskraft der Region

Mit dieser Freude ist sie nicht allein. Dass das LEADER-Projekt fortan sogar über die Region Oben an der Volme hinaus Eltern eine Hilfestellung sein kann, wird auch vom hiesigen Regionalmanagement befürwortet: „Es ist großartig, zu sehen, dass die harte Arbeit der AWO sich auszahlt und der Onlinekurs von den Eltern so angenommen wird – vor allem angesichts der derzeitigen Lage. Das Projekt ‚Kein Kind zurücklassen‘ ist ein Paradebeispiel für die Innovationskraft und den Mehrwert von LEADER“, betont Regionalmanagerin Friederike Schriever.

Der Kurs wie auch die Demoversion zu dem Kurs stehen unter www.awo-beratungsstelle-meinerzhagen.de/eltern-onlinekurs allen Interessierten und Nutzern kostenfrei zur Verfügung.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here