Start Kurz Notiert in Lüdenscheid Kanalsanierung führt zu zeitweisen Vollsperrungen

Kanalsanierung führt zu zeitweisen Vollsperrungen

0

Lüdenscheid. (PSL) Die Kanalschächte, die unterhalb der Straßen „Eibenweg“ und „Lärchenweg“ verlaufen, werden ab Montag, 18. Juli, saniert. Das führt tagsüber zu Vollsperrungen beider Straßen – und einer Lockerung des Halteverbots „An den Tannen“. Die Sanierungsarbeiten sollen laut dem Fachdienst Bauservice der Stadt Lüdenscheid am 5. August abgeschlossen werden.

Hierfür kommt das sogenannte „Schlauch-Liner-Verfahren“ zur Anwendung: Ein mit Kunstharz getränkter Textilschlauch wird in ein Rohr eingelassen und anschließend mit Wasser oder Luft gefüllt, bis er unter Druck steht und an der Wand des Kanals anliegt. Sobald das Kunstharz ausgehärtet ist, wird der Schlauch wieder entfernt. Vorteil des „Rohr im Rohr“-Verfahrens: Die Straße muss dafür nicht aufgerissen werden. Der Schlauch wird direkt durch die Kanalöffnungen eingeführt.

Dennoch müssen der „Eibenweg“ und der „Lärchenweg“ tagsüber voll gesperrt werden, während die Arbeiten laufen. Um die Anwohner zu entlasten, entfällt während der knapp dreiwöchigen Sanierungsarbeiten das Halteverbot, das normalerweise auf der Straße „An den Tannen“ gilt. Die Zufahrt zum „Kiefernweg“ soll generell befahrbar bleiben.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here