Bei der Bekämpfung eines Kaminbrands in Friedlin kam auch die Drehleiter der Plettenberger Feuerwehr zum Einsatz.

Herscheid. (ots) Gegen 9:22 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle die Feuerwehr Herscheid mit dem Stichwort F1-Kaminbrand in den Ortsteil Friedlin.

Bereits auf der Anfahrt wurde eine starke Rauchentwicklung durch die Herscheider Einsatzkräfte wahrgenommen, außerdem war bekannt, dass es sich um ein Wohnhaus mit einem angrenzenden Bauernhof handelt. Daraufhin ließ der ersteintreffenden Gruppenführer der Löschgruppe Herscheid sofort eine Drehleiter nachalarmieren. Mit zwei hauptamtlichen Kräften besetzt, rückte die Plettenberger Drehleiter in die Nachbargemeinde aus.

Beim Eintreffen wurde die Besatzung in die Lage eingewiesen und extra für die Drehleiter freigehaltene Aufstellflächen erkundet und festgelegt. Das Hubrettungsfahrzeug wurde in Stellung gebracht und das Schornsteinfegerwerkzeug im Korb der Drehleiter vorbereitet, in dem ein Trupp der Löschgruppe Hüinghausen unter schwerem Atemschutz eingesetzt wurde.

In enger Absprache zwischen einem Atemschutztrupp im Gebäude und dem Atemschutztrupp im Korb der Drehleiter, konnte der Schornstein vom Kaminkopf aus gekehrt werden. Durch den Trupp im Gebäude wurde an der untersten Revisionsklappe die Glut entnommen und außerhalb des Gebäudes abgelöscht. Mittels einer Wärmebildkamera wurden alle Stockwerke kontrolliert und die Einsatzstelle dem vor Ort befindlichen Bezirksschornsteinfeger übergeben. Weder Menschen noch Tiere des landwirtschaftlichen Betriebes wurden bei dem Brand verletzt.

Gegen kurz vor 11 Uhr konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden und die Besatzung der Drehleiter begab sich auf den Rückweg in die Vier-Täler-Stadt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here