Start Lennetal Plettenberg Kalender “Plettenberger Erinnerungen” 2020 erhältlich

Kalender “Plettenberger Erinnerungen” 2020 erhältlich

Im Rathaus, bei den Stadtwerken und bei der Mark-E

0
TEILEN

Plettenberg. Der Stadtwerke-Kalender „Plettenberger Erinnerungen“ 2020 ist im Rathaus, bei den Stadtwerken in Ohle und in der Mark-E-Geschäftsstelle am Umlauf erhältlich. Der seit 1994 von den Stadtwerken Plettenberg herausgegebene Kalender mit historischen Ansichten aus dem Stadtgebiet erfreut sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit. Es gibt ihn in einer Auflage von 3000 Stück und er wird gegen eine freiwillige Spende zugunsten der Plettenberger Einrichtungen Kinderheimat Oesterau und Familien-Wohngemeinschaft Struwe abgegeben.

Spende an Kinderheime

Jürgen Denker (Mitte) überreichte den Erlös des Kalenders 2019 an Joachim Struwe (links) und Peter Jung. Foto: Bernhard Schlütter

Anlässlich der Vorstellung des neuen Kalenders überreichte Stadtwerke-Vertriebsleiter Jürgen Denker den Einrichtungsleitern Peter Jung (Kinderheimat) und Joachim Struwe jeweils 1500 Euro aus dem Erlös der 2019er Kalenderauflage. Beide berichteten, dass sie diesen Geldbetrag für ein paar Extras für die in ihren Einrichtungen betreuten Kinder und Jugendlichen verwendeten, zum Beispiel einen Ausflug in einen Ferienpark oder Instrumente für die Musiktherapie.

Bilder aus jüngerer Vergangenheit

Bei der Auswahl der Kalenderblattmotive hat Jürgen Denker darauf geachtet, dass die Ansichten aus jüngerer Vergangenheit stammen. Die Bilder stammen aus dem Fundus des Plettenberger Heimatkreises bzw. von Dieter Bornemann und Peter Zeppenfeld. „Die Bilderauswahl wird nach all den Jahren, in denen wir den Kalender schon herausgeben, langsam schwieriger“, stellte Jürgen Denker zwar fest, doch kann ihm bescheinigt werden, dass sie wieder einmal gut gelungen ist. Bei der Durchsicht der Motive werden Erinnerungen an die Einweihung der Erlöserkirche im Oestertal 1954, die Fällung einer großen Kastanie an der Villa Edlich in der Grünestraße 1968 oder die Minigolfanlage in der Nähe des Fischerdorfes an der Lenne in Böddinghausen wach.

Anzeige

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here