Junge Leute informieren sich bei der Backhaus Kunststofftechnik

0

Kierspe. Das Jugendzentrum der Stadt Kierspe und das Unternehmen Kunststofftechnik Backhaus GmbH kooperieren schon seit einigen Jahren auf der Ebene der Berufs- und Ausbildungsvorbereitung. So fand am Freitag, 5. Februar, wieder der Berufsorientierungstag statt. Jugendliche, die im Sommer eine Ausbildung beginnen möchten, konnten daran teilnehmen.

Die ersten Kontakte zu dem Unternehmen Kunststofftechnik Backhaus GmbH hat das Jugendzentrum durch den Stöbertag bekommen. Dabei kam der Gedanke auf, die Zusammenarbeit zu intensivieren. Das Jugz Kierspe veranstaltet seitdem jährlich einen Berufsorientierungstag, an dem Jugendliche, die regelmäßig das Jugendzentrum besuchen, gezielt angesprochen und angemeldet werden. An diesem Tag lernen die Jugendlichen das Unternehmen kennen, können sich den Betrieb anschauen und mit den verschiedenen Ausbildern über die Berufsbilder sprechen. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein zweiwöchiges Praktikum in den Osterferien zu vereinbaren.



Ausbildungsberufe vorgestellt

Zusammen mit der Personalchefin Silke Klippert und dem Betriebsleiter Uwe Möller konnten die Jugendlichen viel über den Betrieb erfahren. Die Geschichte und Entwicklung des Unternehmens wurde erklärt und es wurde gezeigt, was bei Backhaus produziert wird.

Anschließend wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe vorgestellt und erklärt, auf was es bei ihnen ankommt. Zum einem konnten sich die Jugendlichen über den Beruf des Mechatronikers, Verfahrensmechaniker, der Fachkraft für Lagerlogistik und des Industriekaufmanns informieren. Erst theoretisch und dann auch praktisch im Betrieb. An verschiedenen Maschinen wurden die Aufgaben der einzelnen Berufe und die Produktionskette erklärt. Vom Auftrag bis zur Auslieferung. Dabei konnten sie erfahren, wie die einzelnen Mitarbeiter und ihre Aufgaben in einander verschmelzen.
Zum Abschluss konnten noch viele Fragen gestellt werden und die Jugendlichen erfuhren, worauf es bei einer Bewerbung und einem Vorstellungsgespräch ankommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here