Der Streetworker-Bulli ist auch in diesem Zeit unterwegs. Foto: Stadt Kierspe

Kierspe. Weihnachtsblues in der schönsten Zeit des Jahres? Das schaffen wir auch noch. Jetzt steht das wohl eigenartigste Weihnachtsfest und der eigenartigste Jahreswechsel auf dem Plan. Die Kiersper Jugendzentren wollen für alle da sein, bei denen die Weihnachtsstimmung in der jetzigen Situation verständlicher Weise nicht so richtig aufkommt. Überwiegen doch die Sorgen um Familienmitglieder, die erkrankt sind oder ob es einen selbst erwischt. Die unbeantworteten Fragen rund um Corona. Die Gedanken um Schule und Job. Wer hilft bei den Problemen mit Hausaufgaben, Eltern oder Polizei. Die große Liebe macht dann auch noch Sorgen und über allem steht die Hoffnung, dass 2021 alles besser wird.

“Wir versuchen auch in dieser Zeit für Euch da zu sein und das über die verschiedensten Wege. Bis zum 23. Dezember sind noch persönliche Gespräche in der Einrichtung möglich”, teilen die Jugendzentren mit. “Gleiches gilt für den Zeitraum 28. bis 30. Dezember. Und dann wieder ab 4. Januar und rund um die Uhr per E-Mail an jugzkierspe@aol.com oder juzroensahl@yahoo.de, über den Messenger, die Facebook-Seite „Kinder- und Jugendarbeit Stadt Kierspe“ und über Instagram bei „relaX_kierspe“ oder „come_together_roensahl“.

Die Mitarbeiter sind auch per Telefon und Whatsapp unter 02359 / 661-259 und 0175 / 4639987 zu erreichen. Außerdem sind sie mit dem Streetwork-Bulli weiterhin im Stadtgebiet unterwegs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here