TEILEN
Siegerehrung beim Börsenplanspiel Foto: Sparkasse

Plettenberg. Im Dezember 2019 endete nach elf aufregenden Wochen die 37. Spielrunde des Planspiel Börse. Knapp 100.000 Schüler, Studierende, Azubis und junge Erwachsene haben risikolos beim Börsenplanspiel der Sparkassen europaweit ihr Geschick am Aktienmarkt getestet.

Die europäischen Sparkassen vermitteln mit dem Planspiel Börse finanzielle Bildungsinhalte spannend und praxisnah. Die Teilnehmenden setzen sich aktiv mit den Chancen und Risiken von Wertpapieren auseinander und verbessern spielerisch ihr Wirtschaftsverständnis. Wer am Ende gewinnt, bestimmt nicht nur der Depotgesamtwert, sondern auch der Ertrag aus nachhaltigen Geldanlagen.

Bei der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis nahmen 119 Schüler/-innen in 28 Teams am Planspiel Börse teil. Bei der Siegerehrung in der Hauptstelle in Plettenberg wurden die jeweils drei besten Teams in der Depotgesamt- als auch in der Nachhaltigkeitswertung prämiert. Die Gewinner konnten sich über Geldpreise von 100 bis 300 Euro freuen.

Anzeige

Und die Gewinner sind

Nachhaltigkeitswertung:

  • 3. Platz: „Pirates“ mit Aylin Bahadir, Loubna Benjida Georg Gulbani und Linda Schneider vom Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg Altena mit ihrem Betreuungslehrer Herrn Tiemann-Knapp. Sie erwirtschafteten einen Nachhaltigkeitsertrag von rund 125,00 €.
  • 2. Platz: „The Rednecks“ mit Marvin Kotalla, Finn Nagies, Maik Puszka und Chris Sikatzki von der Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl mit ihrem Betreuungslehrer Herrn Metzler. Sie konnten rund 172,00 € Ertrag erzielen.
  • 1. Platz: „Team AyNur“ mit Aysenur Bulut und Nurgül Yildiz vom Burggymnasium Altena erreichten rund 182,00 €.

Depotgesamtwertung:

  • 3. Platz: „12er“ mit Alihan Akbulut, Emre Arslanoglu, Berkan Bozoglu, Ugurcan Demircioglu, Leonhard Diel und Yathusan Ranjan von der Albert-Einstein-Gesamtschule erwirtschafteten aus 50.000,00 € Startkapital 51.725,29 €.
  • 2. Platz: „Yarro“ Ahmet Bodur, Daniel Erofeev, Emrullah Erol und Bugra Suna von der Geschwister-Scholl-Realschule mit Herrn Klaus erzielten einen Gewinn von fast 2.150,00 €.
  • 1. Platz: „Süs“ vom Burggymnasium Altena hatten nochmal 300,00 € mehr Gewinn erzielt und somit ihr Startkapital von 50.000,00 € auf rund 52.450,00 € erhöht.

Den Teams lag eine gute Spielphase zu Grunde. Trotz zunehmender politischer Spannungen wie dem Handelskonflikt zwischen den USA und China oder des ungeordneten Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union, überwog der Optimismus an den Aktienmärkten. Die Börse holte 2019 einen Teil dessen auf, was sie 2018 in Erwartung düsterer Zeiten verloren hatte. So konnten auch 43 Prozent der Teilnehmenden im Planspiel Börse einen Depotgewinn verzeichnen. Der Dax erreichte während der Spielzeit den höchsten Stand des Jahres. Mit einem Kursanstieg von 56 Prozent seit Spielbeginn am 25. September erwies sich die Aktie des US-Elektroauto-Herstellers Tesla wie schon im vergangenen Jahr als absoluter Gewinnbringer. Innerhalb der Nachhaltigkeitswertung behaupten sich Adidas, Allianz und Kering als besonders lukrativ.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here