Start Kurz notiert im Lennetal Jugendfußballspiel endet mit Tumult und Anzeigen

Jugendfußballspiel endet mit Tumult und Anzeigen

0
TEILEN


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Herscheid. (ots) Ein “Freundschaftsspiel” zweier A-Jugend-Fußballmannschaften auf dem Sportplatz Müggenbruch endete am Sonntagnachmittag (9. Februar) in einem Tumult.

Der Schiedsrichter brach die Begegnung zwischen der JSG Listertal/Herscheid und dem TuS Neuenrade vorzeitig ab und ließ die Polizei rufen. Die trennte die Streithähne. Die Spieler des TuS Neuenrade fühlten sich angeblich durch am Spielfeldrand stehende Eltern der Heimmannschaftsspieler provoziert. Irgendwann gab es die erste Kopfnuss und fortan spielte der Ball auf dem Spielfeld keine große Rolle mehr.

Letztlich gab es zwei Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Ein 17-jähriger JSG-Spieler soll einem gleichaltrigen TuS-Spieler das T-Shirt zerrissen haben, worauf der ihm mehrere Faustschläge verpasst haben soll.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Streit gibt es auch um ein Video vom Spielfeldrand. Der TuS-Trainer bezweifelt die Rechtmäßigkeit der Aufnahmen vom Spielfeldrand. Die Polizei veranlasste allerdings eine Sicherung der Aufnahmen zu Beweiszwecken.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here