TEILEN

Plettenberg. Jüdisches Leben in Plettenberg – Der 7. Band der “Beiträge zur Plettenberger Stadtgeschichte” ist erschienen.

Es gab Zeiten, in denen das funktionierende Miteinander von jüdischer und christlicher Bevölkerung zur Alltäglichkeit auch in Plettenberg gehörte. Wie dieses Zusammenleben sich konkret gestaltete, sich in der nationalsozialistischen Zeit auflöste und zur Katastrophe des Holocaust führte, daran soll dieser neueste Band der “Beiträge zur Plettenberger Stadtgeschichte” erinnern.

Neue Quellen erschlossen

Für das Buch haben Martina Wittkopp-Beine und Jürgen Beine neue Quellen erschlossen. Es sind insbesondere die Akten der ehemaligen jüdischen Gemeinde Plettenbergs, die im Archiv in Jerusalem lagern, und die Briefe, die ehemalige jüdische Mitbürger an ihre in die USA geflohene Tochter geschrieben haben.

Anzeige

Das Buch kostet 7,50 €. Es kann an der Info im Plettenberger Rathaus, in der Stadtbücherei und in der Buchhandlung Plettendorff erworben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here