Foto: Bernd Manthey

Lüdenscheid. Ja, Sie sind wieder da! Nach der Auflösung im Oktober 2019 hat sich die John Porno Band wieder formiert und nutzt den Stock gerade als Proberaum. So wird es dort auch am 10. Dezember ab 20 Uhr das erste offizielle Konzert geben. Dabei ist eigentlich alles beim Alten geblieben.

Sie sind nach wie vor „laut, bunt und gut“ und covern sich wieder quer durch alle Musikrichtungen der letzten Jahrzehnte, mit Ambitionen das vielseitige Repertoire ständig zu erweitern. Wer sie kennt, weiß, dass das Trio keine Top40-Coverband ist, sondern eher dazu tendiert, eine wilde Mischung aus Hits, Hymnen, und Songs, die viel zu wenig im Radio gespielt werden (obwohl sie es mal sowas von verdient hätten!) zu präsentieren..Das außergewöhnliche Zusammenspiel, der dreistimmige Gesang und die erwähnenswerten Ideen, die der Interpretation einiger Songs dienen, als Trio in der Besetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug sind das etablierte Markenzeichen der Brüder Markus und Daniel Hartkopf sowie Ivo Rissone. Es wird auch wieder Gastmusiker/innen geben, die die John Porno Band bei dem ein oder anderen Song musikalisch unterstützen. So ist bei dem Konzert im Stock Bernd Manthey als Verstärkung dabei. Also darf man sich auf kräftigen Gitarren-Sound und tollen gecoverte Stücke freuen. Die Proben hören sich auf jeden Fall echt vielversprechend an!

Musikfreunde können sich darüber freuen, dass diese Ausnahmeformation wieder zusammengefunden hat.

Der Eintritt kostet am Abend incl. After-Show-Party 12 Euro und Einlass ist in der Knapper Straße 50 in Lüdenscheid ab 19 Uhr.