TEILEN
Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Am Samstag, 1. Dezember, um 17 Uhr beginnt der Johannimarkt in Eiringhausen. Charakteristisch für diese Kultveranstaltung ist das Hüttendorf, das sich an die Johanniskirche schmiegt und in dem vor allem leckere geistige Getränke von ortsansässigen Einzelhändlern und Vereinen feilgeboten werden. Für viele Plettenberger und Gäste aus der Umgebung ist es seit Jahren absolute Pflicht, mindestens an einem der sieben Veranstaltungstage den Johannimarkt zu besuchen.

Am Samstag um 18 Uhr eröffnen Thomas Lipps, Vorsitzender der Eiringhauser Werbegemeinschaft (EWG), und Bürgermeister Ulrich Schulte offiziell den Johannimarkt 2018. Am Sonntag, 2. Dezember, gibt es ein spezielles Kinderprogramm. Diesmal werden in den evangelischen Gemeinderäumen 3-D-Weihnachtskarten gebastelt. Beginn ist um 16 Uhr.

Four Valleys geben Konzert

An allen anderen Tagen sind die Hütten von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Den Feierabend verkündet jedesmal das “Il Silencio”.

Anzeige

Weitere Programmpunkte beim Johannimarkt: Am Montag, 3. Dezember, gibt es einen musikalischen Höhepunkt mit dem Auftritt des Kinderchors der Hallenschule. Am Dienstag gibt der Männerchor „Four Valleys“ von 19 und 20 Uhr ein Konzert in der Johanniskirche.

Am Johannimarkt-Mittwoch um 17 Uhr führt der katholische Kindergarten Eiringhausen ein Theaterstück auf. Um 19 Uhr treten die Hegeringsbläser auf. Am Nikolaustag, 6. Dezember, erscheint der heilige Mann gegen 17.30 Uhr im Budendorf. Um 18 Uhr singt der Jugendchor „Soundsation“ der VocalFactory Plettenberg.

Am Samstag, 8. Dezember, um 21 Uhr endet der Johannimarkt 2018.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here