TEILEN
Bezirksbürgermeister Michael Dahme, Mitglieder der Bezirksvertretung Eilpe/Dahl und Mitarbeiter des WBH freuen sich über das neue Erscheinungsbild des Spielplatzes. Foto: Stadt Hagen

Hagen. Der Kinderspielplatz am „Alten Weg“ in Priorei hat jetzt ein modernes Erscheinungsbild. Das teilte jetzt die Stadt Hagen mit. Aus Anlass der Zerstörung eines größeren Spielgerätes durch Brandstiftung hatten die Mandatsträger der Bezirksvertretung Eilpe/Dahl beschlossen, durch bezirksbezogene Mittel einen Betrag in Höhe von 8.000 Euro dem Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) für die Erneuerung und Modernisierung der Kinderspielanlage zur Verfügung zu stellen.

Im Zuge des Einbaus von zwei neuen größeren Spielgeräten wurde auch der Zufahrtsbereich des Spielplatzes neu gepflastert. Um die Arbeiten abzurunden, wurden die Bänke, die Abfallbehälter und die Sitzgelegenheiten für die Jugendlichen überarbeitet und neu angeordnet. Als Fallschutzmaterial unter dem neuen Klettergerät wurden Holzhackschnitzel verwendet. Zum Abschluss wurde die restliche Platzfläche mit Dolomitsand abgezogen.

Mit finanzieller Unterstützung aus Mitteln der Bezirksvertretung ist es in der Vergangenheit immer wieder gelungen, die Spielplätze im Hagener Süden aufzuwerten und funktionsfähig zu halten. Obwohl zwei Spielplätze aufgrund von Einsparungen zurückgebaut werden mussten, sind die verbliebenen Plätze, zum Teil mit den abgebauten Spielgeräten, aufgewertet worden Die in die Jahre gekommen Kinderspielplätze in Priorei, Rummenohl und auch die Spielgeräte auf dem Schulhof der Astrid-Lindgren-Schule in Delstern wurden mit großer Unterstützung der Ausbildungsgruppe des Garten- und Landschaftsbaus von Thomas Becker (WBH) wiederhergerichtet.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here