TEILEN
In den Jugendräumen der Ev. Kirchengemeinde Werdohl fand die Spendenscheckübergabe durch den Regionalbeirat statt. Foto: Volksbank in Südwestfalen/Thomas Sommer

Werdohl. A new way to be human: So lautet das diesjährige Motto der Jugendveranstaltung „Jesus House“. An fünf Tagen (17. bis 21. März) treffen sich Jugendliche und junge Erwachsene zum überkonfessionellen Event in Werdohl.

Der Regionalbeirat der Volksbank in Südwestfalen eG unterstützt die Veranstaltung mit einer Spende in Höhe von 500 Euro. Den Spendenscheck überreichten Regionalbeiratsmitglied Regina Reininghaus zusammen mit Volksbank-Teilmarktleiter Detlef Klinke in den Jugendräumen der Ev. Kirchengemeinde Werdohl an Steffi Müller, Damaris Keune und Christopher Weber von der Evangelischen Jugendallianz.

„Ganz gleich ob evangelisch oder katholisch – der sonntägliche Kirchgang gehört nicht mehr unbedingt zu den festen Ritualen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen“, weiß Steffi Müller vom Leitungsteam der Evangelischen Jugendallianz Werdohl, die Träger der Veranstaltung ist und aus dem Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM), dem EC (Entschieden für Christus), der EFG (Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde) sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Werdohl besteht. Ganz anders sehe dies bei der Jugendveranstaltung „Jesus House“ in Werdohl aus.

Anzeige

Damaris Keune, ebenfalls Teil des Leitungsteams der Jugendallianz Werdohl: „Hier wird an fünf Tagen jugendgerecht zugehört und diskutiert.“ Denn bei „Jesus House“ handele es sich eben nicht um eine langweilige Veranstaltung. Wie so oft komme es auch hier letztendlich auf die richtige Ansprache an. So gibt die Band Safe & Sound dem Event mit Gitarre, Bass und Keyboard eine ganz besondere Note. „Gemeinsam beten und dann auch noch eine gute Zeit zusammen haben – das muss sich eben nicht ausschließen“, sagt Christoph Weber, der die Gesamtverantwortung für das Projekt „Jesus House“ trägt.

„Wir als Regionalbeirat finden, dass es sich bei „Jesus House“ um eine besonders wertvolle und motivierende Veranstaltung für Jugendliche handelt“, sagt Regionalbeiratsmitglied Regina Reininghaus. Ihr Beiratsmitglied-Kollege Marc Sütterlin ergänzt: „Sehr gerne investieren wir in die nächste Generation – denn genau die ist es, die die Zukunft gestalten wird.“

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here