Das Transorient Ensemble. Foto: Veranstalter

Hemer. Wenn eine Musikrichtung die Welt erobert hat, dann ist es der Jazz. 1900 in den Südstaaten der USA entstanden, hat er sich in vielfältiger Weise weiterentwickelt. Die Charaktereigenschaften haben sich gewandelt, die improvisierte Gestaltung bleibt
unverändert. Am Montag, 25. April, dürfen sich die Jazz-Fans der Region auf ein besonderes Konzert in Hemer freuen. Das Kulturbüro der Stadt Hemer lädt dann zum ersten „JaZZ im ZwanzigZehn“ ein.

„Für einen besonderen musikalischen Abend im Restaurant
Zwanzigzehn ist es uns gelungen, herausragende musikalische Gäste zu gewinnen“, sagt Martin Hofmann, Leiter des Hemeraner Kulturbüros. Er und Musikschulleiter Ralf Schulte, der für die musikalische Prägung des Abends verantwortlich ist, haben das „Transorient Ensemble“ eingeladen. Es besteht aus vier außergewöhnlichen Jazz-Musikern aus dem Sauerland und dem Ruhrgebiet.

Zusammengestellt von Hemers Jazz-Schlagzeuger Benny Mokross stammen alle Musikerinnen und Musiker aus der Weltmusik-
Bigband „Transorient Orchestra“, das für gewöhnlich den interkulturellen Soundtrack des Ruhrgebiets in die Konzertsäle bringt. „Die Band spielt neue Arrangements traditioneller Stücke sowie Eigenkompositionen, in denen sich die Melodien und Rhythmen des Orients mit westlichen Stilelementen vielfältig und spannend verbinden“, erklärt Schulte.

Anzeige

So gewann das Orchester 2017 den WDR Jazz-Preis in der Kategorie „Musikkulturen“. In Hemer werden Nikola Seegers (Saxophon, Gesang), Andreas Heuser (Gitarre, Violine), Jens Pollheide (Bass, Ney, Kaval) und Benny Mokross (Schlagzeug, Percussion) Melodien aus Orient und Okzident in einzigartiger musikalischer Synthese auf die Bühne bringen intellektuell,
begeisternd und emotional berührend.

Tickets für den Jazzabend im Restaurant „ZwanzigZehn“ am 25. April ab 19:30 Uhr (Einlass:19:00 Uhr) gibt es ab sofort zum Preis von 14,90 Euro inkl. Steuern und Gebühren im Ticketshop des Sauerlandparks.

1 KOMMENTAR

  1. Hallo Redaktion, ich möchte hiermit klarstellen das die Veranstaltungsreihe ‚Jazz Im ZwanzigZehn‘
    schon seit August letzten Jahres besteht. Restaurantchef Stefan Lunkenheimer und ich haben diese Veranstaltung im August ins Leben gerufen . Es handelt sich dabei um eine sonntägliche , immer am 1. Sonntag des Monats stattfindende Jazz Matinee.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here