ig metall
Die IG Metall lädt für 24. Januar zu einer zentralen Die Warnstreiks werden am Donnerstag fortgesetzt. Foto: TACH!-Archiv

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Die IG Metall Märkischer Kreis setzt die Warnstreikwelle in der Metall- und Elektroindustrie fort. Nachdem alleine im Märkischen Kreis über 700 Beschäftigte am Mittwoch ihre Arbeit niedergelegt haben, sind für Donnerstag weitere Warnstreiks in Menden, Hemer, Lüdenscheid und Plettenberg geplant. Mit den Warnstreiks möchte die IG Metall den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen, um für die über vier Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie eine Entgelterhöhung, es werden acht Prozent gefordert, zu erreichen. Auch am Donnerstag ist aufgrund der Warnstreiks mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs zu rechnen.