Moderne Züge des Typs IC 2 werden auf der Strecke durchs Lennetal eingesetzt. Foto: Deutsche Bahn AG / Georg Wagner

Lennetal. Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 baut die Deutsche Bahn (DB) ihr Fernverkehrsangebot in NRW deutlich aus. Schnellere und häufigere Direktverbindungen sowie mehr moderne Intercity-Züge mit noch mehr Sitzplätzen sollen zur Verkehrswende und zu einem erfolgreichen Klimaschutz beitragen. Davon profitieren auch Bahnreisende aus dem Lennetal.

„Endlich erhalten auch das Sieger- und das Sauerland eine neue IC-Linie mit hochmodernen Doppelstockzügen“, sagt Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für NRW. Denn die DB bringt eine komplett neue zusätzliche Fernverkehrslinie von Frankfurt (Main) über Siegen nach Dortmund bzw. Münster auf die Schiene. Im Lennetal stoppt der Intercity u.a. in Finnentrop, Plettenberg, Werdohl, Altena und Letmathe. Damit erhält der Märkische Kreis etwa zweistündlich eine schnelle, umsteigefreie Fernverkehrsanbindung nach Frankfurt sowie nach Hamm, Dortmund bzw. Münster.

Grafik: Deutsche Bahn AG

Zweimal pro Tag und Richtung fahren die IC-Züge mit weniger Zwischenhalten besonders schnell über Schwerte und Unna statt über Witten und Dortmund. Einmal täglich fährt die neue Linie bis an die Küste nach Norddeich Mole. Zum Einsatz kommen moderne, doppelstöckige Intercity-2-Züge mit neun Fahrradstellplätzen. Im Abschnitt Iserlohn-Letmathe – Dillenburg (Hessen) werden in den IC-Zügen auch Nahverkehrstickets anerkannt.

Ab Mittwoch, 13. Oktober, sind die ab 12. Dezember gültigen Fahrpläne im Internet einzusehen und können Tickets reserviert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here