Die Schüler der Schule an der Höh unterstützen eine Schule in Nairobi mit ihrem Basar. Foto: Monika Angres

Lüdenscheid. Ein fester Termin im Kalender der Lüdenscheider Schule an der Höh ist seit 2012 der Hupendo-Markt zugunsten der gleichnamigen Schule in Nairobi. In diesem Jahr findet der Markt am Mittwoch, dem 28. November statt. Alle Eltern, Nachbarn und Freunde der Schule und Interessierte sind herzlich eingeladen, den Markt in der Bonhoefferstraße zu besuchen, der von 10 bis 12.00 Uhr dauert.

___STEADY_PAYWALL___

Hupendo-Freundeskreis

Seit den Herbstferien werden in allen Klassen der Oberstufe mit großem Einsatz originelle und weihnachtliche Geschenkideen hergestellt. Eine Gruppe aus der Berufspraxisstufe wird eigene adventliche Gestecke und Kränze verkaufen, Vertreter des Hupendo-Freundeskreises Kunstgewerbliches aus Ostafrika. Das Schülercafé bietet den Besuchern des Basares Kaffee und Waffeln zur Stärkung an.

Schulverpflegung sichern

Die Schüler freuen sich auf den Besuch des Ehepaares Nicolay, das die Hupendo-Schule (‚Schule der Nächstenliebe‘) in einem Armenviertel Nairobis mitgegründet hat und unermüdlich daran arbeitet, die Lernbedingungen der Kinder weiter zu verbessern. Dabei helfen ihnen die Jugendlichen der Förderschule des Märkischen Kreises gerne, die bei den Basaren der vergangenen Jahre mehrere Tausend Euro gesammelt haben. Dadurch haben sie unter anderem dazu beigetragen, die Schulverpflegung an der Hupendo-Schule zu sichern.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here