Philip Schüßler und Rebecca Schütte gaben sich das Ja-Wort in der TV-Jahn-Turnhalle. Foto: Ai-Lan Na-Schlütter

Plettenberg. Hochzeit in einer Turnhalle – klingt ungewöhnlich, passt aber genau für Philipp Schüßler. Er gab am Samstag (14. Oktober) seiner Becky das Ja-Wort in der Vereinsturnhalle des TV Jahn Plettenberg.

Schüßler ist in der Turnfamilie Jahn groß geworden. Als andere Altersgenossen sich noch im Schleifebinden der Schuhe übten, lief Philip bereits auf Händen daher. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Turntalent und gipfelte im Gewinn der Deutschen A-Jugend-Vizemeisterschaft. Auch heute noch erzielt er, mittlerweile Lehrer an der Geschwister-Scholl-Realschule, wertvolle Punkte bei Wettkämpfen, besonders an seinen Paradegeräten Reck, Barren und Seitpferd. Des Weiteren engagiert sich Philip im Turnrat Bereich Leistungssport. Was lag da näher als die Traufeier in der vereinseigenen Sporthalle abzuhalten? Vorsitzender Jan Gleitze beschreibt es treffend: „Die Halle ist gewissermaßen auf einer Stufe mit eurem Wohnzimmer.“ Und das Wohnzimmer platzte bald aus allen Nähten, denn sowohl Jahnfamilie als auch Reitsportkameraden wollten es sich nicht nehmen lassen, der Zeremonie beizuwohnen.

Turner und Reitsportler bildeten das Spailier für das junge Brautpaar. Foto: Ai-Lan Na-Schlütter

Die Braut Rebecca Schütte ist nämlich ebenfalls seit dem 6. Lebensjahr Sportlerin, und zwar als passionierte Turnierreiterin. Kennengelernt haben sich die beiden, wie sollte es anders sein, während des Studiums in einer Turnhalle. Seit acht Jahren sind sie ein Paar und haben nun offiziell ihre Verbundenheit besiegelt. Traurednerin Helene Düpperthal hatte im Vorfeld bereits so viele Informationen über das Brautpaar erhalten, dass es ihr sehr leicht fiel, amüsante Anekdoten in die Traurede einzuflechten und eine leichte, aber doch gefühlvolle Atmosphäre zu schaffen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here