Start Lennetal Plettenberg Hettwich vom Himmelsberg erzählt von Siechfried und dem Alltag der Frau

Hettwich vom Himmelsberg erzählt von Siechfried und dem Alltag der Frau

Ausverkaufter Kabarettabend in Plettenberg zum Weltfrauentag

0

Plettenberg. Die wenigen anwesenden Herren nahmen die unvermeidlichen Sprüche zum männlichen Geschlecht am Samstag (9. März) im Ratssaal mit Humor und hatten beim Kabarett, zu dem die städtische Gleichstellungsbeauftragte Mareike Masuch eingeladen hatte, genauso viel Spaß, wie das zahlreich erschienene weibliche Publikum.

___STEADY_PAYWALL___

Die 150 Karten für den Auftritt im Ratssaal anlässlich des Weltfrauentages waren im Vorfeld innerhalb von zwei Stunden vergriffen. An der Abendkasse gab es keine Karten mehr.

“Mein Siechfried sitzt gerne zu Hause auf`m Soffa – wie ist das denn bei euch sonst?”, fragte Hettwich vom Himmelsberg bei den Damen interessiert nach, die ihren Mann zur Frauentagsveranstaltung mit ins Rathaus gebracht hatten. Hettwich, die meistens ihre rote Plüschkappe trägt, schilderte aus dem Alltag der Frau und sorgte für viele Lacher und auch für Gesprächsstoff in der Pause.

Bei leckeren Schnittchen und deftigen Frikadellen ließen Frauen und Männer in der Rathauscafeteria das bis dahin Gesagte noch einmal auf sich wirken. Der zweite Teil des Programms lenkte unter anderem den Blick auf Frauen, die sich gerne in großen Outlet-Centern aufhalten und auf die dort eher hilflosen Männer, für die die Parkplatzsuche vor Ort wahrscheinlich das Wichtigste sei.

Die Gäste lockten die Kabarettistin Anja Geuecke am Ende der zweiten Programmhälfte mit viel Applaus für eine Zugabe erneut auf die Bühne. So konnte Hettwich abschließend noch schnell erklären, dass mehr Kilos Körpergewicht eigentlich eine gute Gestaltungsfläche und damit sehr sinnvoll seien. Man könne sich im Alter dann schwierige zu merkende Dinge, zum Beispiel die lange IBAN des eigenen Bankkontos, tätowieren lassen. Die Namen unbeliebter Damen kämen bei ihr zum Beispiel zwischen die Speckrollen.

Das Publikm – Frauen und Männer – hatte seinen Spaß. Foto: Mareike Masuch

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here