Der Sparkassen-Wintergarten mit der Eisbahn hat sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Foto: Sauerlandpark

Hemer. Diese Sätze sind schon zur Tradition geworden: Wenn es draußen früher dunkel wird, es zu frieren beginnt und hoffentlich auch rund um die Weihnachtstage weiße Schneeflocken vom Himmel rieseln, dann lädt der Sauerlandpark Hemer, mittlerweile schon zum siebten Mal, in den SPARKASSEN-Wintergarten ein. Rund ums Fest und den Jahreswechsel sind die Eisbahn und die kuschlig warme Almhütte auf dem Himmelsspiegel geöffnet. Ob nach einem Spaziergang zu zweit durch die klirrende Kälte oder einem Nachmittag mit Freunden oder der Familie – man trifft sich in der Wärme und Gemütlichkeit des kleinen Winterdorfes unterhalb des Jübergturms.

Besonderer Teil des Parklebens

„Seit dem ersten Jahr ist der SPARKASSEN-Wintergarten zu einem Anziehungspunkt in der Weihnachtszeit geworden. Er schafft einen Treffpunkt, der für Gemeinschaft sorgt. Freunde, Verwandte, Familien, Freunde und Arbeitskollegen kommen zusammen, um vor, während oder nach dem Weihnachtsfest wertvolle Zeit miteinander zu verbringen“, so Michael Heilmann, Bürgermeister der Stadt Hemer und Aufsichtsratsvorsitzender des Sauerlandparks.

Gemeinsam mit Dietmar Tacke, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer – Menden, freut er sich auf den kommenden Sonntag, den ersten Tag des Wintergartens 2019/2020. „Der SPARKASSEN-Wintergarten ist ein besonderer Teil des alljährlichen Parklebens. Er lockt Menschen aus der ganzen Region nach Hemer, zum Schlittschuhlaufen oder für ein paar gemeinsame Stunden in der Alm. Er passt zum Park. Auch der ist in den letzten zehn Jahren zu einem besonderen Alleinstellungsmerkmal dieser Stadt geworden“, sagt Tacke, der sich auch auf das kommende Jubiläumsjahr zum zehnten Geburtstag des Parks freut. Wie immer ist der Eintritt auf das Gelände und in die Alm auch ohne Dauerkarte frei.

600 Quadratmeter Eislauffläche

Nur wer auf der knapp 600 Quadratmeter großen Fläche Eislaufen will, muss ein zusätzliches Ticket lösen. Schlittschuhe und Eislaufhilfen können ausgeliehen werden.

Fürs Kulinarische sorgt in diesem Jahr das Team des ´FLORA`. Doris und Max Arens sorgen aber nicht nur für einen leckeren Imbiss an allen Öffnungstagen, sondern haben auch eine Tageskarte vorbereitet. Flöff, Kakao und frisches Warsteiner sind auch schon bestellt.

Der Wintergarten dauert bis zum 6. Januar. Eine Übersicht über besondere Tage gibt es hier: Besondere Tage

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here