TEILEN
Von links: Landfrauen, Schützenverein 1899 Kierspe, ehrenamtliche 1. Bürgermeisterin M.L. Linde, Bürgermeister Emde, KFD – Katholische Frauen, Heimatverein Kierspe und zweite von rechts: ehrenamtliche 2. Bürgermeisterin Monika Baukloh. Foto: Stadt Kierspe

Kierspe. Der Heimatverein Kierspe hat in der Ratssitzung am 26. November den Heimatpreis der Stadt Kierspe erhalten. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert. Er wurde für das besondere Engagement im Bereich Heimatkunde/Heimatpflege vergeben. Bürgermeister Frank Emde nahm gemeinsam mit den ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen Marie-Luise Linde und Monika Baukloh die Übergabe des Heimatpreises vor. Der Preis geht auf eine Initiative und die Unterstützung der Landesregierung NRW zurück.

Der Schützenverein 1899 Kierspe bekam den zweiten Preis, dotiert mit 1500 Euro, für seinen Einsatz zum Erhalt des Brauchtums des Schützenwesens.

Die Landfrauen Kierspe hatten sich mit dem Projekt „Leben in der Gemeinschaft“ beworben, ebenso der Frauenverband KFD-Katholische Frauen Deutschland mit seinem jährlichen Projekt „Karneval in Kierspe“. Beide Vereine teilen sich damit den dritten Platz, wofür jeder Verein jeweils eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro erhält



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here