TEILEN
Jahreshauptversammlung des Heimatkreises Plettenberg Foto: privat

Plettenberg. Dank der LEADER-Förderung können in diesem Jahr etliche längst erforderliche Arbeiten am und im Heimathaus durchgeführt werden. Darüber informierte der 1. Vorsitzende des Heimatkreises Plettenberg, Günter Heerich, die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag (18. Februar).

Schon jetzt seien einige Mitglieder dabei, die Vorbereitungen für etliche Umbauten und Renovierungen zu treffen, berichtete Heerich. Durch den Einbau einer neuen Haustür und das von Albert Pieck neu gestaltete Außengeländer an der renovierten Treppe des Hinterausganges wurde bereits ein Anfang gemacht.

Für das Jahr 2020 sind umfangreiche Aktivitäten geplant in Form von Vorträgen, Stadtführungen, Exkursionen sowie ab August 2020 eine neue Ausstellung über den bekannten Plettenberger Künstler Peter Klassen.

Anzeige

Die Beliebtheit der Heimatkreis-Veranstaltungen spiegelt sich in den Zahlen aus 2019 wider. Im Museum des Heimathauses konnten 771 Besucher gezählt werden. An den vier Stadtführungen für Schulklassen nahmen 123 Schüler teil, während 186 Besucher sich bei einem Rundgang durch Plettenbergs Innenstadt über Plettenberg früher und heute informieren ließen. Großen Anklang fand die Ausstellungseröffnung „Einkaufen in Plettenberg früher und heute“, an der 37 Personen teilnahmen; auch war die ständig wachsende Anzahl der interessierten Besucher an dieser aktuell noch zu besichtigenden Ausstellung äußerst erfreulich.

Ebenso war die Zahl der 150 Anwesenden zu den angebotenen sechs Vorträgen sowie die Teilnahme von 89 Personen an den Exkursionen richtungsweisend für die Organisatoren. Zu den regelmäßig stattfindenden Führungen in der Grube Neuglück konnten 103 Besucher begrüßt werden. Die äußerst sehenswerte Modellbahn wurde in der Hallenschule von 27 Personen besucht, wobei man sich hier eine größere Zahl Interessierter wünscht.

Um noch ein wenig bei der Statistik zu bleiben, weisen die Zahlen 2493 Heimatkreismitglieder bei den Zusammenkünften mittwochs und sonntags, den 142 Teilnehmern donnerstags an der Dämmerstunde auf ein gutes Konzept des Heimatkreises hin. Bemerkenswert auch die Zahl von 333.947 Personen, die über das Internet erreicht werden konnten. Die Mitgliederzahl insgesamt betrug im vergangenen Jahr 127 Heimatkreisfreunde.

Nach diesen ausführlichen Informationen durch den 1. Vorsitzenden Heerich folgte der Bericht des Kassenwartes Johannes Adler. Dieser Kassenbericht, den Kassenprüfer Peter Eick als äußerst ordentlich und gewissenhaft bestätigen konnte, wurde durch die Anwesenden akzeptiert. Als neuer Kassenprüfer wurde Dieter Schauerte mit einer Enthaltung gewählt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here