Die “Grünen Damen” Carola Bohe (links) und Christiane Krappe vom Klinikum Lüdenscheid. Foto: Lara Stockschläder

Lüdenscheid. Es kommt häufiger vor, als man denkt: Wenn Menschen plötzlich ins Krankenhaus müssen, bleibt keine Zeit mehr Kleidung einzupacken. Manchmal haben die Patienten auch keine Angehörigen, die bei einem längeren Krankenhausaufenthalt frische Wäsche vorbeibringen können.

___STEADY_PAYWALL___

In solchen oder ähnlichen Situationen kommen am Klinikum Lüdenscheid die „Grünen Damen“ ins Spiel. Seit circa fünf Jahren organisiert Carola Bohe als ehrenamtliches Mitglied der Grünen Damen im Klinikum Lüdenscheid Kleidung für Patienten in Not. Den Großteil der benötigten Wäsche kauft sie in einem hiesigen Bekleidungsgeschäft in Lüdenscheid ein. Darüber hinaus werden aber auch gut erhaltene Kleidungsstücke aus Haushaltsauflösungen, Spenden oder Nachlässen verwendet.

Alle zwei Wochen ein Großeinkauf

„Ein besonders hohen Bedarf besteht immer an Unterwäsche, Unterhemden, Socken, T-Shirts und Jogginghosen“, so Bohe. Aber auch Schuhe oder Badelatschen werden von Patienten bei den Grünen Damen oft nachgefragt. Damit die gängigsten Größen immer auf Lager sind, steht ungefähr alle 14 Tage für Carola Bohe ein Großeinkauf an. Kein Wunder, dass die Verkäuferin im Bekleidungsgeschäft nicht schlecht staunt, wenn die Grüne Dame mit tütenweise Frauen- und Männerbekleidung in den verschiedensten Größen den Laden verlässt.

Bücherbasar und Spenden decken die Kosten

Die Kosten der Kleidungseinkäufe werden zu zwei Dritteln aus den Erlösen des jährlich im November stattfindenden Bücherbasars und zu einem Drittel aus privaten, von Carola Bohe und Christiane Krappe, Leitungsdienstchefin der Grünen Damen, organisierten Spendensammlungen gedeckt. Während früher hauptsächlich Männer das Kleiderangebot der Grünen Damen in Anspruch genommen haben, bitten immer mehr Patientinnen die Grünen Damen um Unterstützung.

Woran dies genau liegt, können sich die Grünen Damen nicht erklären. Für Carola Bohe ist jedoch sicher, dass die Freude der Patienten und Patientinnen über die frische Kleidung sie jedes Mal in ihrer Arbeit bestärkt: „Für die Betroffenen kann ein einfaches T-Shirt bereits ein Seelenpflaster sein. Wir freuen uns immer sehr, wenn wir helfen können.“

Verstärkung willkommen

Übrigens, die Grünen Damen im Klinikum Lüdenscheid würden sich über Verstärkung freuen. Gefragt sind dabei nicht nur Damen, sondern auch „Grüne Herren“, die gerade bei männlichen Patienten eine wichtige Stütze sein können. Da sich das Team gern interkulturell aufstellen möchte, wäre es besonders erfreulich, wenn sich zudem Damen und Herren zur Mitarbeit bereit erklären würden, die neben guten Deutschkenntnissen auch über türkische, polnische oder russische Sprachkenntnisse verfügen. Bei Interesse erreichen sind die Grünen Damen Mo.-Fr. von 08:30 bis 12:00 Uhr unter folgender Telefonnummer: 02351 46-2420 zu erreichen.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here