Konstantinos Gravos, Anna Sarpota, Nikolaos Rizos, Christos Aslanidis, Athanasios Moutafis, Alexandros Chamouratidis, Evangelia Kasdanastassi (Integrationsagentur) und Rolf Breucker (Ge-Denk-Zellen Altes Rathaus) laden am 4. Juni zum griechisch-deutschen Nachmittag ein. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Der griechische Tanzverein aus Thrakien ist ein sehr alter Verein. Der neue Epireusverein wurde 2020 wiederbelebt mit neuen und alten Mitgliedern.  Auch der Verein der Griechen aus Pontos Panagia Soumela ist schon seit 48 Jahren in Lüdenscheid aktiv. Zusammen mit den Griechen aus Ipirotikos Syllogos, dem Förderverein zur Pflege der griechischen Sprache und Kultur, der Integrationsagentur und den Ge-Denk-Zellen Altes Rathaus laden sie am Samstag, 4. Juni, zu einem griechisch-deutschen Nachmittag in die Museen der Stadt Lüdenscheid ein. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und steht unter dem Motto „Gedenken und Feiern“. Der Eintritt ist frei.

Freundschaft festigen

„Diese gemeinsame Veranstaltung soll die Freundschaft zwischen Griechen und Deutschen festigen“, sagt Evangelia Kasdanastassi von der Integrationsagentur. Zugleich soll sie an ein dunkles Kapitel deutsch-griechischer Geschichte erinnern. Die Ge-Denk-Zellen zeigen die Ausstellung „Deutsche Verbrechen in Griechenland“. Dr. Nikolas Pissis von der FU Berlin erinnert in einem Vortrag an die Zeit von 1941 bis 1944, in der Griechenland von Deutschland militärisch besetzt war. Zudem werden Grußworte des griechischen Generalkonsuls Vassilis Koinis und eines Vertreters der Stadt Lüdenscheid erwartet.

Musik von der „Rebetiki Kompania“

Für die musikalische Unterhaltung sorgt unter anderem die Gruppe „Rebetiki Kompania“. Die Band mit Georgios Evangelou (Buzuki, Gesang), Irene Nikolaou (Gesang) und Philip Köbelle (Gitarre) hat sich für diesen besonderen Anlass zusammengefunden. Rebetikomusik ist die Musik der Geflüchteten aus Kleinasien. Sie entstand in den 1920-30er Jahren in den Hafenstädten Athen und Thessaloniki. Viele nennen sie „den Blues der Griechen“.

Anzeige

Große Community

„Wir Griechen fühlen uns in Lüdenscheid wohl“, sagen Konstantinos Gravos, Anna Sarpota, Nikolaos Rizos, Christos Aslanidis, Athanasios Moutafis und Alexandros Chamouratidis übereinstimmend. Sie vertreten die Vereine, die bei der Veranstaltung die Besucherinnen und Besucher mit kulinarischen Spezialitäten aus den unterschiedlichen Regionen Griechenlands überraschen wollen.

Diese Vereine und andere wie der Fußballverein SV Hellas Lüdenscheid sorgen seit vielen Jahren für den Zusammenhalt der griechischen Community in Lüdenscheid. Sie stellt mit über 4000 Griechinnen und Griechen den drittgrößten Anteil von Einwanderinnen und Einwanderern und ihren Nachkommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here