Foto: Stadtarchiv Menden

Menden. Am Freitag, 8. Juli 2022, 17 Uhr lädt Stadtarchivar Stephan Reisloh zu einem kurzweiligen Rundgang über den Katholischen Friedhof am Schwitter Weg ein.

Im Jahre 1824 erfolgte die Einweihung des Totenhofes am Pellenberg – dem Katholischen Friedhof Menden – durch Kaplan Musbach und Bürgermeister Weber. Die erste Beerdigung auf dem neuen Friedhof fand am 27. November 1824 statt. Seit fast 200 Jahren werden seitdem Bestattungen auf dem ältesten noch belegten Friedhof Mendens vorgenommen. Tausende von Grabsteinen können Geschichten zu vielen honorigen Persönlichkeiten unserer Stadt berichten. Aber auch Erzählungen weniger bekannter Mendener lassen die jüngere Geschichte lebendig werden.

Auf dem etwa 90-minütigen Rundgang erfahren die Besucherinnen und Besucher von namhaften Bürgermeistern und bedeutenden Pfarrern der Stadt, von Fabrikantenfamilien und Künstlern, tragischen Todesfällen und besonderen Schicksalen.

Anzeige

Veranstaltungshinweise:
Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl wird um telefonische oder schriftliche Voranmeldung bis zum Donnerstag, 7. Juli 2022, 12 Uhr unter Tel. 02373 903-8770 zu den Öffnungszeiten des Industriemuseums (Mittwoch und Donnerstag, 9 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag, 10 bis 18 Uhr) oder jederzeit per Mail an museum@menden.de gebeten.
Die Teilnahmegebühr in Höhe von 5 Euro p.P. ist am Veranstaltungstag in bar zu entrichten (keine Ermäßigung).
Für die Teilnahme an der Stadtführung ist kein 3G-Nachweis erforderlich.
Der Treffpunkt ist am Treppenaufgang Schwitter Weg/Ecke Werringser Straße.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here