Travestie vom Feinsten bot das "Ritter am Markt" seinen vielen Gästen an. Eine rasante Show auf hohem Niveau. Fotos: Iris Kannenberg

Lüdenscheid. Eine Revue der besonderen Art präsentierte am Samstagabend die “Grace-Royal-Show” aus Dortmund im vollbesetzten “Ritter am Markt”. Die drei “Damen”, die die Gaststätte da aufmischten, hatten einiges zu bieten: Travestie gemixt mit Comedy, die sich beide zu recht so nennen durften.

___STEADY_PAYWALL___

Glitzernde Parallelwelt

Umwerfende Kostüme, die zum Teil an den venezianischen Karneval erinnerten.

Großartige Kostüme, ein perfektes Make-Up und schauspielerische sowie musikalische Qualitäten überzeugten nicht nur die Augen, sondern auch die Ohren.

Gute Bühnen-Travestie ist eine Kunstform, die es nicht nur schon sehr lange und in vielen Kulturen gibt, sondern die zudem einen ganz eigenen Charme besitzt.

Und den Zuschauer für ein paar Stunden in eine bunte, glitzernde Parallelwelt verschleppt, die man schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr verlassen möchte.

Travestie – wie an diesem Abend gezeigt – hat zudem das Zeug dazu, der Welt einen echten Spiegel vorzuhalten. Wer hier ausschließlich Unterhaltung sucht, hat den gesellschaftlichen Wert dieser Kunstform noch nicht wirklich verstanden. Hier werden Tabus gebrochen und mit Vorurteilen gründlich aufgeräumt. Und das auf eine sehr charmante Art und Weise.

Tolle Stimmen

Tolle Stimmen, Tanz und schauspielerische Leistung konnten sich sehen und hören lassen.

Die drei Künstler, die sich da in Diven à la Marlene Dietrich oder Zarah Leander verwandelten, hatten es an diesem Abend einfach drauf.

Die Interaktion mit dem Publikum war gelungen und von beiden Seiten wertschätzend. Die Show war zudem gut strukturiert und stimmig und wartete immer wieder mit neuen Überraschungen auf.

Klug waren sie zudem, die “Damen”. Nicht nur schön. Und mit tollen Stimmen gesegnet.

Hohes Niveau

Eine echte Schönheit.

Auch die komödiantischen Parts waren durchaus in die Klasse “gehobenes Entertainment” einzustufen. Der Spaß kam dabei nie zu kurz, man hatte aber auch nicht das Gefühl, hier einfach nur platte Witze um die Ohren geschlagen zu bekommen. Im Gegenteil. Das war ein Abend auf hohem Niveau.

Die meisten Gäste waren angenehm überrascht und ganz und gar angetan von der “Grace-Royal-Show”. Zu Recht, denn das, was die drei dort ablieferten, hätte durchaus auch in ein Berliner oder Pariser Kabarett gepasst.

Gerne mehr davon

Stimmige Choreografie. Perfektes Kostüm.

Ritter-Wirt Stefan Regus bot bereits das vierte Mal in seinen Räumen eine anspruchsvolle Travestie-Show an.

Für Lüdenscheid durchaus immer noch eine Ausnahme. Er bewies dabei gerade an diesem Abend, dass er ein gutes Auge hat für diese Kunstform und Gutes von Schlechtem unterscheiden kann.

Die “Grace-Royal-Show” jedenfalls machte Lust und Hunger auf mehr von diesem farbenprächtigen Spektakel. Ein Event, das begeisterte und vom Publikum verdient und anhaltend gefeiert wurde.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here