Plastikmüll verschmutzt die Meere und gefährdet die Lebensgrundlagen. Foto: pixabay.com

Neuenrade. „Gibt es heute wieder Plastik zu essen?“ Unter dieser durchaus provokativen Überschrift steht ein Infoabend mit Umweltberater Bernhard Oberle am Montag, 4. Apri, ab 18 Uhr in die Stadtbücherei und Zelius.

Er ist ein Programmpunkt der Neuenrader Klima- und Umweltwoche.

Kunststoffe sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Immer öfter taucht Mikroplastik aber dort auf, wo man es gar nicht haben möchte: in Nahrung und Trinkwasser. 400 Jahre kann es dauern, bis eine Plastikflasche abgebaut ist. 13.000 Teile Plastikmüll schwimmen pro Quadratkilometer im Meer. Der Mensch ist Opfer und Täter. Es ist Zeit, den eigenen Umgang mit dem vielseitigen Material genauer anzuschauen und zu überden-
ken. Auch wenn viele Fragen noch nicht geklärt sind, gibt es zahlreiche Handlungsmöglichkeiten, die an diesem Abend aufgezeigt werden sollen.

Anzeige

Nach dem Vortrag möchte der Referent der Verbraucherzentrale mit den Gästen zu dem Thema ins Gespräch kommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here