Dr. Pop kommt am 21. Oktober ins Kulturhaus. Foto: Moritz Kümper

Lüdenscheid. Dr. Pop oder auch Dr. Pop der Erste, wie er sich nach Veröffentlichung seines Buches „Dr. Pops musikalische Sprechstunde“ in Südkorea nennen darf, konnte das Publikum der Kleinkunsttage mit seinem musikalischen Programm „Hitverdächtig“ überzeugen, denn er ist der Arzt fürs Musikalische. Am 21. Oktober ab 20.30 Uhr therapiert er im Kulturhaus mit Musiksamples und faszinierenden Musikfakten und entschlüsselt, mit welcher Musik man eine Party, eine Beziehung und auch ein Leben retten kann.

Das Publikum bekommt verblüffend komische Antworten auf Fragen wie: Warum beißen sich Termiten doppelt so schnell durchs Holz, wenn sie Heavy Metal hören? Wieso sitzen heutzutage an einem Hit zehn Leute am Laptop und nicht mehr einer an der Gitarre? Dr. Pop feuert Samples vertrauter und neuer Hits der Musikgeschichte ab – aus dem Hiphop, Rock, Pop, Schlager über die Klassik bis hin zum Jazz. Dr. Pop macht hörbar: zu jeder Lebenssituation gibt es den richtigen Hit. Und dass sein Programm auch für Besucherinnen und Besucher der Kleinkunsttage nicht langweilig wird, das hat Dr. Pop dem Kulturhaus versprochen – denn der nächste Sommer-Hit steht bestimmt schon in den Startlöchern.

An diesem Abend wird die Lüdenscheider Lüsterklemme 2022 – der Kleinkunstpreis der Sparkasse – verliehen.

Anzeige

Für die Veranstaltung „Dr. POP“ am 21.10.2022 um 20:30 Uhr können Karten zu Preisen von 15,50 € bis 17,50 €, zzgl. VKK-Gebühren online im Webshop, an der Theaterkasse des Kulturhauses (Tel: 02351/ 171299) oder im Reisebüro Kattwinkel gekauft werden. Schüler und Studenten erhalten 50% Ermäßigung. Weitere Informationen gibt es unter: www.kulturhaus-luedenscheid.de.