Foto: Schlütter

Plettenberg. „Mega!“ So beschreibt Vorsitzender Jürgen Kaiser das Sommerfest, das die SGV-Abteilung Elsetal am Samstag und Sonntag (7. und 8. Juli) feierte.

Das Bilderbuchwetter begünstigte einen regelrechten Besucheransturm vor allem am Samstag. Das vom Fünf-Ührken-Stammtisch aufgestellte bunte Zeltdach bot den Gästen willkommenen Schatten. Am Abend spielte die Band Flashlight auf und sorgte für Partystimmung.

Eine besondere Attraktion waren am Samstag die Fahrten mit offenen Kutschgespannen durch die Sauerländer Gegend. Während es für Kuschgespanne zu einer Ausfahrt ging, herrschte auf dem Vereinsgelände und bei den ausgestellten historischen Treckern der Treckerfreunde der IG Ackerschiene Holthausen noch die Ruhe vor dem An-Sturm. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Elsetaler SGV-Abteilung hatten erneut Andreas und Heike Schäfer vom Herscheider Kaltbluthof die Ausrichtung der Gespannausfahrten organisiert.

Unter den zwölf Gespannen waren sowohl Plettenberger als auch Auswärtige aus Dortmund, Finnentrop, Schmallenberg, Arnsberg und Olpe, die bei diesmal ausgezeichnetem Wetter ihre 23-km-Ausfahrt vom Start/Ziel Holthausen über u.a. Bremcke, Frehlinghausen, Dingeringhausen genossen. So unterschiedlich wie die Wagenarten wie Trainings- und Marathonwagen, Wagonette oder Freizeitwagen waren auch die entsprechenden Zugtiere, deren Rassen sich in Haflinger, Oldenburger, Kaltblutmix, Mecklenburger, Apfelschimmel, Traber, Tinker, schwere Warmblüter und sogar Großesel unterteilten. Sehr schön die Idee, dass die Besucher des Sommerfestes die Aktivitäten der Kutschgespanne auf einem Bildschirm miterleben konnten.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here