TEILEN
Judith Rottmann siegte beim Radrennen der U 15 in Erfurt. Foto: Dietmar Rottmann
Judith Rottmann siegte beim Radrennen der U 15 in Erfurt. Foto: Dietmar Rottmann

Plettenberg. Die für den RC Victoria Neheim startenden Geschwister Judith und Jonathan Rottmann aus Plettenberg fuhren bei Radrennen in Erfurt am vergangenen Wochenende Siege ein.

Jonathan bewies bei den Sichtungsrennen der U-17-Klasse sein Können und besiegte alle anderen deutschen Nachuchsfahrer im Sprint. Das Sauerländer Talent gewann das 70 Kilometer lange Rennen vor Luca Kasnya aus Sachsen und Lucas Küfner aus Thüringen. Im zweiten Lauf am Sonntag konnte Jonathan seine gute Form bestätigen und schlug wieder zu. Diesmal belegte der Youngster den 1. Platz vor Jasper Schröder aus Langehangen und Luca Kasnya. Die Jugendsichtung ist wichtiger Bestandteil in den Nachwuchsklassen und Vorstufe zur Bundesliga, die ab der U-19-Klasse ausgefahren wird.

Nach ihren Erfolgen auf der Bahn konnte Judith Rottmann auch auf der Straße auf sich aufmerksam machen. Wie ihr Bruder schaffte sie in den jeweils 40 Kilometer langen Rennen der U-15-Klasse in Erfurt zweimal den Sprung auf das Treppchen. Nachdem sie am Samstag nur von Dauerkonkurrentin Gianna Schmider vom RSV Venusberg geschlagen worden war, landete Rottmann ihren Treffer am Sonntag. Hier besiegte sie Lara Wolf aus Gera und Magdalena Leis aus Linden.

Anzeige

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here