Start Kurz notiert im Lennetal Hund verletzt Reh schwer

Hund verletzt Reh schwer

0

Plettenberg. Wie die Stadt Plettenberg mitteilt, wurde am Dienstag, den 22.03.2022, zwischen 7.00 Uhr und 8.00 Uhr morgens oberhalb der Häuser „Am Rohe“ (Eiringhausen/Silberg) ein Reh gerissen. Der mutmaßlich verantwortliche Hund wurde gesehen und auch fotografiert, konnte jedoch nicht gesichert werden.

Es handelt sich um einen relativ kleinen Hund, dem es – vermutlich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten – möglich gewesen ist, das Tier in eine ausweglose Situation zu drängen und so schwer zu verletzen, dass es letztendlich erlöst werden musste.

Bei dem Hund handelt es sich vermutlich um einen Terrier-Mix mit rotem Halsband.

Anzeige

Wer Hinweise zum Hund und/oder Halter bzw. Halterin geben kann wird gebeten sich beim Ordnungsamt der Stadt Plettenberg zu melden, notfalls auch anonym.

Frau Heitmann-Krüger: Tel. 02391 923-162

Herr Heuel: Tel. 02391 923-158

Frau Frauendorf: Tel. 02391 923-160

Im Vordergrund der Suche nach dem Halter bzw. der Halterin steht die Vermeidung von Wiederholungen und die Sensibilisierung auch anderer Hundehalter. Auch kleinere, freilaufende Hunde können für Wildtiere gefährlich werden. „Der tut nix“ kann überraschend ins Gegenteil umschlagen.

Das Ordnungsamt weist vorsorglich auch nochmals darauf hin, dass innerhalb bebauter Ortsteile Hunde grundsätzlich an der Leine zu führen sind. Im Bereich des Waldes dürfen Hunde auf Waldwegen mitgeführt werden, wenn diese abrufbar sind und sich im unmittelbaren Einflussbereich des Halters befinden. Zuwiderhandlungen sind bußgeldbewehrt.

Update: 

Die Hundehalter haben sich bei der Ordnungsbehörde gemeldet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here