Küsschen, Küsschen: Die beiden Filmer vom "Dat Digi-Team" haben bei "Genuss am Fluss" jede Menge Zärtlichkeiten festgehalten. Foto: Dat Digi-Team

Werdohl. Werdohl verpasst sich ein neues Image – freundlich, offen und lebensfroh. An diesem Bild zu arbeiten, macht Martin Büdenbender und Uwe Tonscheidt großen Spaß. Die beiden Journalisten firmieren als „Dat Digi-Team“. Beim großen Familien-Event am 18. und 19. August hat „Dat Digi-Team“ ein neues Video gedreht. Und, man glaubt es kaum: Werdohl küsst sich. Zwei Frauen einen Mann, eine Mutter ihr Kind, Zärtlichkeiten noch und nöcher.

“Küss mich” von HonigMut

Was könnte besser dazu passen, als der HonigMut-Song „Küss mich“? Melina Fuhrmann und Nando Andreas performten ihr Lied auf der Bühne an der Lenne live. Zu einer Studio-Version sind jetzt die küssenden Werdohlerinnen und Werdohler sowie andere schmusende Gäste der Veranstaltung zu sehen.

Ein Doppelkuss: So geht’s auch. Foto: Dat Digi-Team

„Eine tolle Sache“, sagt Ingo Woeste, Geschäftsführer des Werdohler Stadtmarketings. „Wer nach außen positiv wirken will, muss sich selbst lieben.“ Das sei in dem Clip hervorragend umgesetzt.

Uwe Tonscheidt, der Skeptiker im „Dat Digi-Team“, reagierte zunächst zurückhaltend, als sein Kollege Martin Büdenbender ihn mit der Kuss-Idee konfrontierte. „Schon nach der ersten Szene war ich aber begeistert.“ Die Sache funktionierte und alle, die beim Fest angesprochen wurden, machten mit.

Und auch HonigMut war dabei. Das Duo, das seit 2015 auf den Bühnen in der Region aktiv ist, stellte den beiden Filmern die Rechte an ihrem Song zur Verfügung. Zusammen mit der Musik von HonigMut transportiert das Video die lockere und entspannte Atmosphäre der zweitägigen Veranstaltung mit kulinarischen Genüssen aller Art und viel Musik. Hier ist das Video zu sehen.  https://www.youtube.com/watch?v=XSO0Ogkz44k

Auch Iris Kannenberg ist hin und weg. Sie hatte als Selbständige für Stadtmarketing Werdohl die Programmgestaltung für „Genuss am Fluss“ und die Künstlerbetreuung übernommen.

Uwe Tonscheidt erwähnt einen aus seiner Sicht einen besonderen Aspekt: „Der Film fügt zwei Werke zu einem eigenständigen Musikvideo zusammen, an dem jede Menge lokale Akteure beteiligt sind.“

Sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden: Ingo Woeste, Martin Büdenbender, Melina Fuhrmann und Nando Andreas als “HonigMut”, Iris Kannenberg und Uwe Tonscheidt. Foto: Wolfgang Teipel

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here