TEILEN
Mit den Architekten Markus Rahrbach vom Gebäudemanagement, Jasmin Rath und Nico Wagner von der Kplan AG, Fachbereichsleiter Guido Thal, Gebäudemanager Manfred Fischer und Hundhausen Geschäftsführer Marc Christoph als Zeugen unterzeichnen Landrat Thomas Gemke und Stephan Hundhausen den Generalunternehmensvertrag. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Für den schlüsselfertigen Bau des geplanten Brandschutz- und Rettungszentrums des Märkischen Kreises auf Rosmart wurde das Familienunternehmen W. Hundhausen aus Siegen als Generalunternehmen verpflichtet.

___STEADY_PAYWALL___
Mit Handschlag besiegeln Landrat Thomas Gemke und Bauunternehmer Stephan Hundhausen den Generalunternehmervertrag für das Brandschutz- und Rettungszentrum auf Rosmart. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis

“Das machen wir auch nicht alle Tage, dass wir ein Bauprojekt von 22 Millionen vergeben”, machte Landrat Thomas Gemke die Dimension des neuen Brandschutz- und Rettungszentrums deutlich. Nach intensiver Vorplanung durch die Kplan AG Projektentwicklung und Gesamtplanung übernimmt jetzt das Bauunternehmen Hundhausen aus Siegen als Generalunternehmen die konkrete Realisierung des Projekts. Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich Landrat Thomas Gemke und die Geschäftsführer der W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH, Stephan Hundhausen und Marc Christoph, im Lüdenscheider Kreishaus.

Das Siegener Familienunternehmen blickt auf eine 120-jährige Tradition. Es beschäftigt rund 320 Mitarbeiter an fünf Standorten in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Sachsen. Zu seinen Referenzen gehören unter anderem Gebäude der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) und der Stadtverwaltung in Schwelm.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Die Firma Kplan vertreten durch die Architekten Nico Wagner und Jasmin Rath wird die Bauausführung bis zum Ende weiter begleiten. “Wir haben die Planungs- und Kalkulationsgrundlagen geschaffen und das Anforderungsprofil vorgegeben”, erklärte Nico Wagner.

Eine grundsätzliche Baugenehmigung liegt vor. Nun geht es an die verbindliche Ausführungsplanung und die Ausschreibung der Gewerke. Baubeginn ist im Juni 2019. Im April 2021 soll das Brandschutz- und Rettungszentrum fertiggestellt sein.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here