TEILEN
Kunsthandwerk auf dem Sundheller Weihnachtsmarkt Foto: Schlütter

Plettenberg. Warm eingepackt trotzten die Besucher des kleinen, beschaulichen Sundheller Weihnachtsmarktes am Samstag (30. November) den eisigen Temperaturen. Das Schützenkönigspaar Jörg Klages und Susanne Schulte freute sich im Namen der Organisatoren aus dem Sundheller Schützenverein über die gute Besucherresonanz.

Vom Nikolaus gab’s kleine Geschenke für die Kinder. Foto: Schlütter

Gemütlich eng genossen die Besucher am Ende der Sundheller Straße die heimelige Atmosphäre. Ob stehend oder in der überdachten Sitzecke, es gab reichlich Gelegenheit zu netten Gesprächen. Eine ordentliche Basis für die vielen flüssigen Leckereien schaffte Deftiges vom Grill.

Eigentlich nicht bezahlbar sind die selbst gefertigten Dekorationsartikel, die an mehreren Ständen angeboten wurden. Dazu zählen unter anderen grazile Laubsägearbeiten, die von 18 Stunden bis zu fünf Tagen Arbeit pro Objekt erfordern, teilweise Hunderte an kleinsten Bohrlöchern benötigen. Selbst genähte Dekoanhänger, Weihnachtswichtel, Leuchtdeko – auf dem kleinen Sundheller Weihnachtsmarkt gab es ein schönes Angebot zum Stöbern.

Eichenglühen am Höhenweg

Zur Adventszeit an der Sundhelle gehört auch das „Eichenglühen“ am Höhenweg. Dirk Finder als Hauptinitiator des Eichenglühens konnte dazu am 28. November viele Gäste begrüßen. Jürgen Denker als Vertreter der Stadtwerke Plettenberg und auch andere Sponsoren waren unter den Gästen. Die P-Darter als Neu-Sundheller stellten ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und bewirteten die Besucher mit einem Imbiss und Getränken. Die Lichterketten in der altehrwürdigen Eiche am Ende des Höhenwegs sorgen während der kompletten Weihnachtszeit für eine schöne Atmosphäre.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here