baustellenschild
Symbolfoto: kalhh/Pixabay

Lüdenscheid. (PSL) Die Vollsperrung der B229 (Halverstraße) zwischen Brügge und Ostendorf wird in Kürze für einige Wochen aufgehoben. Vorab lässt der Energieversorger „Enervie Vernetzt“ auf einem kleinen Abschnitt der Volmestraße im Bereich der Abzweigung zur Bundesstraße noch Gasanschlüsse verlegen. Die Arbeiten beginnen am kommenden Montag, 7. Februar. Die dadurch entstehenden Einschränkungen für Verkehr, Anwohner und Gewerbetreibende sollen sich im Rahmen halten und nur von kurzer Dauer sein.

Die Tiefbauarbeiten fallen in Höhe der Hausnummern 97, 99 und 101 an – und ausschließlich auf der Straßenseite, auf der sich unter anderem eine Filiale der Deutschen Post sowie ein Reitsportgeschäft befinden. Hier wird die Fahrbahn verengt und die Rechtsabbiegerspur zur B229 gesperrt. Die Straße bleibt nach Angaben des Fachdienstes Bauservice der Stadt Lüdenscheid aber befahrbar und das Rechtsabbiegen möglich.

Anschluss an neue Gasleitung

Die Enervie Vernetzt GmbH schließt hier nach eigenen Angaben die letzten Haushalte an die neue Gasleitung an, die im Herbst vergangenen Jahres verlegt wurde. Die anstehenden Arbeiten sollen binnen weniger Tage erledigt sein, erklärt sagt Enervie-Pressesprecher Andreas Köster. Eigentlich sei die Maßnahme erst für März geplant gewesen. Weil die derzeit voll gesperrte B229 allerdings am 18. oder 21. Februar wieder freigegeben werden soll, seien die Arbeiten bewusst vorgezogen worden. „Wir wollten die Öffnung der Bundesstraße, die alle herbeisehnen, nicht mit einer neuen Baustelle behindern“, sagt Köster.

Anzeige

Zufahrten bleiben erreichbar

Der Fachdienst Bauservice der Stadt begrüßt die Entscheidung. Zumal die Zufahrten zu den Grundstücken während der Bauarbeiten erreich- und der Bürgersteig auf dem Bauabschnitt begehbar bleiben soll. Dafür sollen über die Baugruben gelegte Bohlen und Brücken sorgen. Das mit den Arbeiten beauftragte Bauunternehmen hat die Anwohner über das Vorhaben informiert.

Sanierung noch nicht abgeschlossen

Trotz der bevorstehenden Öffnung der B229 für den Verkehr ist die Sanierung der Bundesstraße übrigens noch nicht abgeschlossen. Noch muss die abschließende Fahrbahndecke aufgebracht werden. Vorgesehener Zeitraum dafür sind die zweiwöchigen Osterferien, die am 11. April beginnen. Während dieser Arbeiten muss die B229 erneut voll gesperrt werden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here