TEILEN
Ephrem Engidawork, Bürgermeister Dieter Dzewas und Professor Masresha Fetene (v.links). Foto: Marit Schulte

Lüdenscheid. (PSL) Am Mittwoch, 29. Mai, hat Bürgermeister Dieter Dzewas zwei Gäste aus Äthiopien begrüßt. Derzeit sind Ephrem Engidawork und Professor Masresha Fetene von der Universität in Addis Abeba zu Besuch in Lüdenscheid, um die Phänomenta kennenzulernen.

___STEADY_PAYWALL___

Im März waren Geschäftsführer André Westermann und Torsten Schulze von der Phänomenta in Äthiopien, um dort das Konzept des Science Centers vorzustellen. Nun informieren sich die Gäste aus Äthiopien vor Ort über den Aufbau des Centers und stimmen ab, wie eine mögliche Partnerschaft mit der Phänomenta in Lüdenscheid aussehen könnte.

Bürgermeister Dieter Dzewas zeigte sich stolz über diesen internationalen Austausch. In einem angeregten Gespräch tauschte er sich mit den weit gereisten Besuchern aus.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here