Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Iserlohn. (ots) Ein 29-jähriger Fußgänger ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen, wollte der Mann gegen 17.30 Uhr die Müllensiefenstraße im Einmündungsbereich zur Mendener Straße in Richtung Innenstadt überqueren. Zeitgleich beabsichtigte ein 41-jähriger Iserlohner mit seinem VW Touran von der Müllensiefenstraße nach rechts in die Mendener Straße einzubiegen. Im Einmündungsbereich touchierte er den Fußgänger, der daraufhin stürzte und auf die Mendener Straße fiel. In diesem Moment passierte ein 66-jähriger Mendener die Stelle in seinem VW Caddy in Richtung Seilersee und überrollte den am Boden liegenden Mann.

Nach medizinischer Erstversorgung vor Ort, wurde er mit einem Rettungswagen in das Elisabeth-Krankenhaus transportiert und von dort mittels Rettungshubschrauber in eine Dortmunder Klinik verlegt. Es besteht akute Lebensgefahr.

Bei der Unfallaufnahme ergaben sich beim Mendener Autofahrer Anhaltspunkte auf Alkoholeinfluss. Ein entsprechender Atemalkoholtest verlief positiv. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Polizeibeamte stellten den Führerschein sicher. (dill)

Anzeige