Plettenberg. Die Stadt Plettenberg bekommt einen Monat länger Zeit, um ihre Stellungnahme zur Klage der Stadt Attendorn gegen die Ansiedlung des Modeparks Röther abzugeben.

Wie Bürgermeister Ulrich Schulte heute (3. Mai) mitteilte, habe das Verwaltungsgericht Arnsberg dem Antrag der Kanzlei Baumeister entsprochen und die Frist zur Stellungnahme im Fall der Klage der Stadt Attendorn gegen die Stadt Plettenberg auf den 30.05.2018 verlängert. “Diese Zeit wird die Stadt Plettenberg nutzen, um in Zusammenarbeit mit der Kanzlei Baumeister und dem Modepark Röther eine Stellungnahme und das weitere Vorgehen abzustimmen”, erklärt Schulte in der Pressemitteilung.

Lesen Sie dazu auch diesen Bericht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here