TEILEN
Matthias Wagner (hier bei einer Ausstellungseröffnung in Halver) ist der fünfte Träger des Fritz und Ingeborg Küster-Friedenspreises. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Der Lüdenscheider Matthias Wagner hat am Freitag den Fritz-und-Ingeborg-Küster-Friedenpreis erhalten. In einer Feierstunde im Museumscafé wurde sein Einsatz für Frieden und mehr Menschlichkeit gewürdigt. Matthias Wagner ist nach Inge Radau (Iserlohn 2011), Netty Müller-Grosse (Hagen 2013), Heinz Mürmann (Altena 2015) und Günter Sauerbier (Hagen 2017) der fünfte Träger des Fritz-und-Ingeborg-Küster-Friedenspreises.

Der Preis wird alle zwei Jahre von den Friedensinitiativen in Südwestfalen verliehen. Dazu zählen die Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung im Märkischen Kreis, das Friedensplenum Iserlohn, die Gruppe Hagener Friedenszeichen und die Friedensgruppe Lüdenscheid.

Fritz Küster baute in der Weimarer Zeit von Hagen aus die Deutsche Friedensgesellschaft auf, deren Vorsitzender er 1929-1933 war. Dabei lernte er seine Frau Ingeborg kennen, die nach dem Krieg die Frauenfriedensarbeit organisierte und später in Lüdenscheid lebte.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Matthias Wagner, geb. 1946 in Köln, gilt in Lüdenscheid – und darüber hinaus im Hagener und Märkischen Raum – als Persönlichkeit, die sich für Frieden und Menschlichkeit in der Welt seit vierzig Jahren verdient gemacht hat. Bis heute arbeitet er im Vorstand des Vereins Ge-Denk-Zellen Altes Rathaus, einer Mahn-, Gedenk- und Dokumentationsstätte in den ehemaligen Arrestzellen des Alten Rathauses in Lüdenscheid.

Es ist nicht die erste Auszeichnung für den Historiker und Friedenaktivisten. Bereits 2005 erhielt der anlässlich der Neueröffnung des Lüdenscheider Stadtarchivs die „Lüdenscheider Ehrennadel“. Mit dieser Auszeichnung wurden insbesondere seine Pionier-Arbeiten zur Lüdenscheider Geschichte zwischen 1933 und 1945 gewürdigt.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here