TEILEN
Von links: Antje Malycha (Förderverein MIKI), Angelika Klaas, Marita Gerdes, Brigitte Gerecht und Heidemarie Bathe (Sparkasse MK) Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Die stolze Spendensumme von 8000 Euro kann der Freundeskreis von Marita Gerdes in diesem Jahr an den Förderverein Miki des Märkischen Kinderschutzzentrums überweisen. Mit viel Engagement und Einfallsreichtum setzen sich die Plettenbergerinnen seit nunmehr über 20 Jahren für die gute Sache ein.

Bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks an Antje Malycha, Vorsitzende des Fördervereins Miki, dankte Marita Gerdes einigen Gönnern besonders: Birgit und Peter Opitz vom Plettenberger TV, die mit dem Spinning-Marathon 900 Euro zusammenbrachten, Evelyn und Theo Bulis, die schon seit das Essen für den Lichtermarkt spenden, den Männern vom städtischen Baubetriebshof, die den Erlös ihres Standes beim Stadtfest in der Partnerstadt Bludenz zur Verfügung stellten, der Cafeteria im radprax Krankenhaus Plettenberg, Buchhandlung Plettendorff, Wlada Braun und allen Geschäftsleuten, in deren Räumen der Freundeskreis seine Dinkeltierchen, Kuschelsocken und Spirituosen – alles aus eigener Fertigung – zum Verkauf auslegen darf.

Für den Förderverein Miki sagte dessen Vorsitzende Antja Malycha herzlichen Dank. “Seit 2002 finanzieren wir eine von insgesamt 4,5 Stellen im Kinderschutzzentrum”, erklärte Antje Malycha. Dies geschehe ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Das Märkische Kinderschutzzentrum bietet Rat und Hilfe rund ums Thema Kindeswohl an.

Anzeige

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here