FemmeVokal
Der Frauenchor FemmeVokal aus Bremcke tritt am 9. Juni zum Meisterchorsingen in Rheine an. Foto: Guido Raith

Plettenberg. FemmeVokal ist offenbar für das Meisterchorsingen am 9. Juni in Rheine gerüstet. Beim Chorwettbewerb in Morsbach stellte sich der Chor aus Bremcke unter Leitung von Thomas Weidebach mit der Meisterchorliteratur der Jury.

Der Chorwettbewerb in Morsbach war mit 35 Chören in verschiedenen Klassen hochkarätig besetzt. FemmeVokal sang in der Klasse F2 (Frauenchor bis 40 Sängerinnen) und trug einen Teil des Programmes für das Meisterchorsingen am 9. Juni in Rheine vor, um es einer international besetzten Jury vorzustellen – gewissermaßen als Probelauf für das große Ereignis in Rheine.

Es wurden folgende Lieder vorgetragen: „Die Schwalben“ von Friedrich Smetana. Mit geschlossenen Augen ließ sich die Leichtigkeit und das Tänzeln der Schwalben am Himmel erahnen. Einfühlsam wurde „Wenn ich ein Vöglein wär“ im Satz von Johannes Brahms vorgetragen. Bei „Wohlauf in Gottes schöne Welt“ im Satz von Franz Surges fühlte man sich in die Sauerländer Wälder an einem sommerlichen Wandertag versetzt.

Silberdiplom

Die Jury bestand aus Gerd Zellmann, Musiklehrer und Chorleiter mehrerer namhafter, leistungsstarker Chöre, und Jakub Zicha, studierter Musiker aus Prag, der heute ein Gastdirigat im Josef-Kajetan-Tyl-Theater in Pilsen innehat. Die Sängerinnen erzielten mit ihren Vorträgen einen Bewertungsdurchschnitt von 85,5 Punkten. Damit lag der Chor im oberen Drittel aller Chöre, die an diesem Chorwettbewerb teilgenommen haben. Am späten Abend nahm Tripp das Diplom in Silber gerne entgegen.

FemmeVokal
FemmeVokal-Vorsitzende Jutta Tripp nahm das Silberdiplom beim Chorwettbewerb in Morsbach entgegen. Foto: privat

Perfekter Zeitpunkt für Neueinsteigerinnen

Sinn der Teilnahme war, den aktuellen „Trainingszustand“ für den Meisterchorwettbewerb in Rheine zu prüfen. Chorleiter Thomas Weidebach zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Frauen. Auch Vorsitzende Jutta Tripp war vom Schwung ihrer Mitstreiterinnen sehr angetan. Jetzt können noch bis Anfang Juni die letzten Stellschrauben für das große Ziel, das Erreichen des Meisterchortitels im Chorverband NRW, gedreht werden.

Nach diesem Termin, ab dem 12. Juni, werden in den Chorproben dienstags, 18.30 Uhr, im Bürgerhaus Bremcke wieder neue moderne Lieder einstudiert. Für interessierte Damen ein perfekter Zeitpunkt zum Einstieg.

Link zur Homepage von FemmeVokal

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here