TEILEN
Das Zepp-Team "Lichen" fährt zu Deutschen Meisterschaft nach Wolfsburg. Foto: SIHK

Lüdenscheid/Hagen. Das Team „BlackWidow“ vom Städtischen Gymnasium Gevelsberg hat die NRW-Meisterschaft des Wettbewerbs „Formel 1 in der Schule“ gewonnen. Damit hat sich das Team für die Deutschen Meisterschaften im Mai in Wolfsburg qualifiziert. Ebenfalls für Wolfsburg qualifiziert haben sich das Team „Lichen“ vom Lüdenscheider Zeppelin-Gymnasium (2. Platz) und das Team „Evolution“ vom Märkischen Gymnasium in Iserlohn (3.Platz). In der Juniorwertung (bis 14 Jahre) gewann das Team „OneConnection“ vom Iserlohner Gymnasium an der Stenner. Damit stellt die SIHK zu Hagen alle teilnehmenden Teams aus NRW an der Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr.

___STEADY_PAYWALL___

Mit mehr als 100 Stundenkilometern flitzten am Samstag (9. März) kleine Rennwagen durch die SIHK in Hagen. Dorthin hatte die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) gemeinsam mit der „Formel 1 in der Schule gGmbH“ zur Landesmeisterschaft eingeladen, die im Rahmen des 175-jährigen Jubiläums der SIHK in Hagen stattfand.

23 Teams am Start

Unter der Regie des Wettkampfleiters Armin Gittinger der gGmbH wetteiferten insgesamt 23 technikbegeisterte Schülerteams aus Nordrhein-Westfalen um die begehrten Plätze und Auszeichnungen. Sechs Teams in der Juniorwertung (11-14 Jahre), 17 Teams in der Seniorwertung (15-19 Jahre). „Das Projekt ist unglaublich praxisnah. Neben der Technikförderung geht es auch darum, diese Technik richtig darzustellen. Das müssen die jungen Leute in dem Projekt auch können. Es muss eine Idee gut vermarktet werden, um sie durchzusetzen. Das ist auch in der Industrie so“, sagte SIHK-Vizepräsident Dr. Frank Hoffmeister, der die Jugendlichen morgens begrüßte und ihnen die heißbegehrten Siegerpokale später überreichte.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Das Team “Red Falcon” vom Geschwister-Scholl-Gymnasium belegte Platz 5. Foto: SIHK

K.O.-Rennen der 16 schnellsten Teams

Ein interessantes Rahmenprogramm für kleine und große Technikfreaks ergänzte den gut besuchten Schülerwettbewerb. Unter anderem fand nachmittags ein K.O.-Rennen der 16 schnellsten Teams statt. Der ADAC hatte die Besucher mit einem richtigen Rennwagen vor der Tür der SIHK empfangen und Studenten der Fachhochschule Dortmund hatten einen Rennwagen aus dem Projekt Formula Student ausgestellt .

Seit vergangenem Sommer hatten die Schülerinnen und Schüler regelmäßig nach der Schule an den Autos gebastelt. Ihnen allen wurden dabei vielseitige Talente abverlangt. Es gibt einen Konstrukteur, einen Designer, einen Ingenieur und zahlreiche Aufgaben mehr.  Auch das Auftreten, die Optik des Präsentationsstandes in der Boxengasse und die Präsentation per Bildanimation wurden bewertet. Zudem mussten alle technischen Regeln eingehalten und ein Teamportfolio erstellt werden.

Begeisterung für Technik wecken

Seit 2008 bereits unterstützt und organisiert die SIHK zu Hagen das Projekt in Südwestfalen. Klares Ziel:  Begeisterung für Technik wecken und somit Fachkräfte für die Region gewinnen. Ein Ziel, das auch die unabhängige Jury auf den Wettbewerben nicht aus den Augen verliert. In den Präsentationen gehört es dazu, die persönlichen Lernerfolge des Projektes klar zu definieren. Und auch der Kontakt zu den heimischen Unternehmen steht während der gesamten Projektphase im Mittelpunkt. Es müssen Unterstützer gefunden werden, die dem Team finanziell oder durch Sachspenden unter die Arme greifen. 

Gesamtplatzierung:

Senior:

  1. BlackWidow – Städtisches Gymnasium Gevelsberg
  2. Lichen – Zeppelin-Gymnasium Lüdenscheid
  3. Evolution – Märkisches Gymnasium Iserlohn
  4. Prometheus – Kardinal-von-Galen-Gymnasium Münster-Hiltrup
  5. Red Falcon – Geschwister-Scholl-Gymnasium Lüdenscheid
  6. Voyage – Fichte-Gymnasium Hagen
  7. FAM – Städtisches Gymnasium Hennef (Sieg)
  8. EnerTech-RACING -Gesamtschule Hünxe
  9. BlackEagle – Einhard-Gymnasium Aachen
  10. Veloce – Städtisches Gymnasium Hennef (Sieg)
  11. cSquare – Einhard-Gymnasium Aachen
  12. HeiGster – Heisenberg-Gymnasium Dortmund (NC)
  13. A-Team – Einhard-Gymnasium Aachen
  14. Sapsan Racing – Städtisches Gymnasium Hennef (Sieg)
  15. Spitfire Racing – Freiherr-vom-Stein-Schule Rösrath
  16. Falcon One – Freiherr-vom-Stein-Schule Rösrath
  17. 2fast4u – Heisenberg-Gymnasium Dortmund (NC)

Junior:

  1. OneConnection – Gymnasium an der Stenner Iserlohn
  2. Prime – Kardinal-von-Galen-Gymnasium Münster-Hiltrup
  3. Flying Angels – Albrecht-Dürer-Gymnasium Hagen
  4. – Städtisches Gymnasium Hennef (Sieg)
  5. Speed on the street – Heisenberg-Gymnasium Dortmund (NC)
  6. HeiGrunners – Heisenberg-Gymnasium Dortmund (NC)

 

 

Sonderpreise Senior: 

Konstruktionspreis: BlackWidow

Beste Präsentation: Voyage

Schnellstes Fahrzeug: Prometheus

Bestes Portfolio: Lichen

Bester Teamstand: Evolution

Newcomer: cSquare

Sonderpreis der Jury: Evolution für den barrierefreien Teamstand 

Sonderpreise Junior: 

Konstruktionspreis: OneConnection

Beste Präsentation: OneConnection

Schnellstes Fahrzeug: Prime

Bestes Portfolio: OneConnection

Bester Teamstand: Prime

Newcomer: speed on the street

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here