TEILEN
Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Werdohl. (ots) Bei einer Verfolgung und Festnahme wurde heute (Mittwoch, 13. März) Vormittag ein Polizeibeamter verletzt. Ein 28-jähriger Werdohler wurde vorläufig festgenommen.

___STEADY_PAYWALL___

Einer Streifenwagen-Besatzung war kurz nach 8 Uhr auf dem Nordheller Weg ein PKW aufgefallen. Plötzlich bog der Wagen in die Rodtstraße ab und beschleunigte, um dann abrupt stehen zu bleiben. Die Fahrertür öffnete sich, der Fahrer blickte kurz auf den Streifenwagen und rannte weg. Die Polizeibeamten stiegen ebenfalls aus, um ihn zu verfolgen und forderten den Mann zum Stehenbleiben auf. Stattdessen lief der Fahrer um einen Häuserblock herum und auf den Nordheller Weg in Richtung Stadtmitte. Dort verloren die Verfolger den Blickkontakt.

Kurze Zeit später erblickten sie ihn im Waldstück zwischen Dammstraße und Nordheller Weg. Es folgte eine erneute Verfolgung zu Fuß, bis die Polizeibeamten den Mann stellen konnten. Mit aller Gewalt versuchte er, sich gegen das Anlegen von Fesseln zu wehren. Auf dem Weg zum Streifenwagen ließ er sich mehrfach auf den Waldboden fallen.

Einen Grund für die Flucht bemerkten die Polizeibeamten gleich beim ersten Kontakt: Der Mann roch nach Cannabis. Ein Arzt nahm ihm auf der Werdohler Wache eine Blutprobe ab. Ein zweiter Grund für die Flucht offenbarte sich bei der Abfrage der Fahrerlaubnis: Die war dem Werdohler bereits vor einigen Monaten endgültig entzogen worden. In seinem Portemonnaie steckte ein zerrissener Führerschein, den die Polizei beschlagnahmte.

Ein Polizeibeamter trug bei der Festnahme eine Verletzung davon, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Er ist vorläufig nicht dienstfähig.

Bei der Durchsuchung des fluchtartig verlassenen PKWs fand die Polizei weitere Betäubungsmittel und Verpackungen. Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollzugsbeamte, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss sowie wegen des Besitzes von Drogen.

Der Wagen, mit dem der 28-Jährige unterwegs war, gehörte nicht ihm selbst. Gegen den Halter des Pkws wurde eine Anzeige geschrieben wegen des Verdachts, dass er einer anderen Person ohne Fahrerlaubnis seinen Wagen überlassen hat.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here