Finest Fathers (Foto Bassist und Sänger Jörg Wilmink) spielen am 2. Oktober im Schützenheim Sundhelle. Foto: Ai-Lan Na-Schlütter

Plettenberg. Die Hardrock-Coverband Finest Fathers gibt am Samstag, 2. Oktober (Einlass 18 Uhr), ein Konzert im Vereinsheim des Schützenvereins Blau-Weiß Sundhelle. Eintrittskarten für Rock am Berg gibt es im Vorverkauf sonntags (11 bis 13 Uhr) und mittwochs (18 bis 20 Uhr) am Sundheller Schützenheim sowie in der Gaststätte Eckes am Dingeringhauser Weg.

Auf den Tag genau ein Jahr nach ihrem bislang letzten Konzert an selber Stelle dürfen Finest Fathers endlich wieder auf die Bühne. Jörg Wilmink, Reinbert Hammecke, Martin und Bernhard Schlütter werden die Livemusik-Entzugserscheinungen der Fans kerniger Rockmusik pulverisieren. Obwohl auch die Väter von diversen Corona-Zwangspausen betroffen waren, konnten sie ihr Repertoire um das ein oder andere Stück ergänzen.
Veranstalter von Rock am Berg ist der Schützenverein Sundhelle, der auch für die Bewirtung sorgt. Voraussetzung für den Einlass ist die Erfüllung der 3-G-Regel nach der Corona-Schutzverordnung. Dies ermöglicht einen Musikabend ohne Sitzplatzzwang oder andere Einschränkungen.

Finest Fathers stehen für handgemachte Musik mit treibendem Schlagzeug, einem Bass, der in den Magen geht, und Gitarren, die von klaren Harmonien bis zum amtlichen Verzerrerklang die gesamte Bandbreite des Instruments und der Verstärkertechnik ausnutzen. Die prägnante Stimme von Jörg Wilmink trägt ihren Teil zum wiedererkennbaren Finest-Fathers-Sound bei.

Anzeige

Finest Fathers spielen Musik, die Jugend, jung Gebliebene und älter gewordene Semester gut miteinander verbinden kann. Rockmusik aus einer früheren Ära, die jung hält und jung geblieben ist.

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here