Auch der ehemalige Top10-Spieler Rainer Schüttler kommt nach Lüdenscheid. ©Shutterstock/Lev Radin

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Bei den 2. Platzmann Sauerland Open vom 26. Juni bis 3. Juli dürfen sich die TennisFans nicht nur auf zahlreiche deutsche und internationale Tennisstars freuen. Am Finalsonntag wird es wieder ein prominent besetztes Legendendoppel geben. Tickets sind ab sofort auf der Webseite sauerlandopen.com verfügbar. Bis zum 12. Mai gibt es attraktive Frühbucherangebote. Zehn Prozent der Ticketeinnahmen werden zu Gunsten von Hilfsprojekten in der Ukraine gespendet.

Turnierdirektor Rogier Wassen freut sich über die festen Zusagen vom ehemaligen Australian Open Finalisten und Top10Spieler Rainer Schüttler, der ehemaligen WimbledonHalbfinalistin Julia Görges, sowie die ehemaligen Top100Spielern Karsten Braasch und Dinah Pfizenmaier.

Eine Zusage hat Turnierdirektor Rogier Wassen auch von Julia Görges, der ehemaligen Wimbledon-Halbfinalistin. © Julia Görges

„Auch in diesem Jahr möchten wir den Zuschauern am Finalsonntag einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Tag bieten. Das Showdoppel im letzten Jahr hat viel gutes Feedback bekommen. Die Mischung aus bedingungslosem Wettbewerb im Finale und Erinnerungen an vergangene Tennistage im Showmatch ist eine gute Basis für einen
ausverkauften letzten Turniertag!“, so Wassen.

Anzeige

Auch eine erste Wildcard für das Turnier wurden bereits vergeben. Lokalmatador Moritz Pieper vom denscheider TV wird wie im Vorjahr eine Wildcard für die Qualifikation erhalten. Ich freue mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr mit Moritz Pieper einen ambitionierten Spieler begrüßen können, der Stadt und Verein sein Zuhause nennt.“, freut sich Turnierdirektor Rogier Wassen.

Über die Platzmann Sauerland Open:
Die Platzmann Sauerland Open sind ein Turnier der ATP Challenger Tour. Austragungsort ist die Anlage des Lüdenscheider Tennisvereins von 1899. Im Einzel werden 32 Spieler im
Hauptfeld teilnehmen, dazu weitere 24 Profis in der Qualifikation. In der Doppelkonkurrenz werden 16 Paare teilnehmen. Der Sieger erhält 80 Weltranglistenpunkte. Die Premierenausgabe mit einem Gesamtpreisgeld von 50.000 Euro gewann im Vorjahr Daniel Altmaier, der anschließend den Sprung in die Top 100 der Weltrangliste schaffte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here