Sebastian Rittner (rechts) und Karsten Schäfer zeigen das Plakat mit QR-Codes der neuen Radtouren. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Die Ortsgruppe Plettenberg des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) lädt für Samstag, 21. August, zu einer Veranstaltung rund ums Radfahren in Plettenberg und Umgebung ins Weidenhof-Kino ein. Geboten werden u.a. zwei Filmpremieren und die Radtour-Flyer zu 16 neuen Radtouren rund um Plettenberg.

Besonders im Blickpunkt steht die Vision eines Elsetal-Radwegs, der auf der alten Bahntrasse ohne großes Auf und Ab durchs Elsetal von Plettenberg nach Herscheid führen könnte. „Hier wäre eine sowohl alltagstaugliche als auch touristisch hochinteressante Radwegverbindung zwischen Plettenberg und Herscheid möglich“, sagt Sebastian Rittner, Sprecher der Plettenberger ADFC-Gruppe. Dabei ergäben sich hervorragende Verknüpfungsmöglichkeiten mit den Zukunftsplänen der Märkischen Museumseisenbahn, die ihre Strecke sowohl in Richtung Plettenberg als auch Herscheid verlängern und damit noch attraktiver für Besucher werden möchte.

Alternative zur Entlastungsstraße

Politische Brisanz erhält die Vision der Fahrrad-Lobbyisten allerdings durch die geplante Elsetalentlastungsstraße. „Wir bewerben uns um dieselben Flächen“, weiß Sebastian Rittner. Er und sein ADFC-Kollege Karsten Schäfer bezweifeln, dass die Elsetalentlastungsstraße die in ihrem Namen enthaltene Funktion erfüllen kann. „Unser Ziel ist es, unsere Stadt lebenswerter zu machen. Durch die geplante Straße wird sie es nicht“, steht für Sebastian Rittner fest.

Der Herscheider Carsten Engel (Bike-MK) hat einen eindrucksvollen Kurzfilm erstellt, der einen Eindruck vom Elsetal-Radweg vermittelt. Denn die alte Bahntrasse durchs Elsetal ist auf weiten Teilen, wenn auch nur mit dem Mountainbike, befahrbar. Auf die Premiere des etwa 15-minütigen Films im Weidenhof-Kino dürfen die Besucher gespannt sein. Sie werden filmisch sogar bei der Fahrt durch den (zugemauerten) Eisenbahntunnel zwischen Hüinghausen und Herscheid mitgenommen.

Beispiel Ruhr-Lenne-Achter

Thematisch passend ist die zweite Premiere. Der Film „Ruhr-Lenne-Achter“ zum Ruhrtal-Radweg wird am 21. August erstmals öffentlich gezeigt. Komplettiert wird das Programm im großen Kinosaal des Weidenhofs durch die Präsentation der Stadtradeln-Aktion für Plettenberg sowie die Vorstellung des Buches „Radwege auf Bahntrassen im Sauerland” vom Autor Bernhard Lubeley aus Finnentrop.

16 neue Radtouren

Die ADFC-Ortsgruppe Plettenberg hat 16 Radtouren rund um Plettenberg ausgekundschaftet und für jedermann nachfahrbar aufbereitet. Dazu gehören familientaugliche Strecken genauso wie spezielle Rennrad- und Mountainbike-Touren. Für jede einzelne Tour gibt es Flyer mit detaillierter Wegbeschreibung, Kartenausschnitt sowie QR-Codes für die Sauerland-App und die App Komoot. Dieses Infomaterial wurde durch die Plettenberger KulTour GmbH erstellt. Die Flyer sind am 21. Dezember im Kinofoyer erhältlich sowie jederzeit im W9 der Plettenberger KulTour GmbH. Im Weidenhof-Foyer werden in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Plettendorff auch Bücher rund ums Fahrrad vorgestellt.

Die ADFC-Ortsgruppe bietet am 21. August im Weidenhof-Kino zwei Termine für die Veranstaltung rund ums Radfahren an: um 10 und um 11 Uhr. Voraussetzung für die Teilnahme ist der 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet). Interessierte wenden sich an Sebastian Rittner (Tel. 0157 33230397, E-Mail sebastian.rittner@adfc-mk.de).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here