Mit der Jane Austen-Filmreihe startet die Stadtbücherei die neue Veranstaltungsreihe "Literatur und Kino".

Hagen. „Literatur und Kino“ – Mit dieser neuen Veranstaltungsreihe startet die Stadtbücherei Hagen in den Februar 2018 und zeigt einen ganzen Monat lang die besten Romanverfilmungen der berühmten britischen Autorin Jane Austen. So ist in Kooperation mit dem Kino Babylon eine spannende Filmreihe entstanden, die nun an den Freitagen im Februar in den Räumen der Stadtbücherei auf der Springe gezeigt wird.

Mansfield Park

Den Auftakt macht die Verfilmung „Mansfield Park“ am Freitag, 2. Februar, um 19.30 Uhr. Austens 1814 erschienener dritter Roman wurde 1999 von Patricia Rozema verfilmt. Im Mittelpunkt von Buch und Film steht das Schicksal von Fanny Price, gespielt von Frances O´Connor. Fanny entstammt einer kinderreichen, armen Familie und wird als junges Mädchen von den Eltern zu den wohlhabenden Verwandten Lady Bertram und Sir Thomas Bertram nach Mansfield Park geschickt, damit sie eine gute Ausbildung erhält. Die Leiterin der Stadtbücherei Hagen, Andrea Steffes, stellt den Roman vor. Danach wird der 107-minütige Film gezeigt. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe gibt es ein kostenloses Glas Sekt.

Emma

Am Freitag, 9. Februar, um 19.30 Uhr geht es um „Emma.“
Emma Woodhouse, Tochter aus gutem Haus, vertreibt sich ihre Freizeit damit, Bekannte und Freunde zu verkuppeln. Als jüngstes Opfer hat sie sich die junge Harriet Smith, eine Frau ohne Stand und Bildung, ausgesucht. Der avisierte Ehemann ist der Vikar Mr. Elton. Dieser hat aber kein Interesse an Harriet – sein Herz schlägt vielmehr für Emma selbst. Miss Woodhouse ist darüber wie vom Donner gerührt und beschließt, fortan keine Ehen mehr anzubahnen. Da betritt ein gewisser Frank Churchill die Szene, ein kluger, hübscher und alleinstehender Mann. Bibliothekarin Laura Baumann stellt den Roman „Emma“ vor, im Anschluss läuft der 120-minütige Film.

Sinn und Sinnlichkeit

Die Verfilmung „Sinn und Sinnlichkeit“ nach dem Roman „Verstand und Gefühl“ zeigt die Stadtbücherei am Freitag, 16. Februar, um 19.30 Uhr. Mr. Dashwood lebt mit seiner zweiten Frau und den drei Töchtern Elinor, Marianne und Margaret auf einem herrschaftlichen Anwesen. Als er stirbt, ist er durch geltendes Erbrecht gezwungen, seinen ganzen Besitz seinem Sohn John aus erster Ehe zu hinterlassen und die Versorgung seiner Frau und seiner Töchter dem Gewissen des Sohnes anheimzustellen. Dieser jedoch ist mit der hartherzigen Frau Fanny verheiratet, die eine finanzielle Absicherung der Schwägerinnen verhindert und sie vertreibt. Emma Thompson in der Hauptrolle zeigt lebendig und spannend, wie aufregend und schwierig es sein kann, den Mann fürs Leben zu finden. Vor dem 130-minütigen Film stellt Bibliothekarin Maria Stegers den Roman „Verstand und Gefühl“ vor.

Love and Friendship

Der Austen-Roman „Lady Susan“ wird in der Verfilmung „Love and Friendship“ am Freitag, 23. Februar, um 19 Uhr gezeigt. Nachdem Gerüchte über eine verhängnisvolle Affäre mit einem verheirateten Mann überhandnehmen, zieht sich die verwitwete Lady Susan Vernon (Kate Beckinsale in der Hauptrolle) auf den Landsitz ihres Schwagers Charles Vernon zurück. Die clevere und bezaubernde Lady Susan fackelt nicht lange: Sie möchte einen wohlhabenden Ehemann für sich und hat dabei schon jemanden ins Auge gefasst: Den überaus gutaussehenden Bruder ihrer verhassten Schwägerin Catherine. Doch dann droht ausgerechnet Lady Susans lästige Tochter Frederica die Pläne ihrer durchtriebenen Mutter zu durchkreuzen. Andrea Steffes, Leiterin der Stadtbücherei Hagen, stellt den Roman „Lady Susan“ vor. Danach läuft der 92-minütigen Film.

Kooperation mit dem Kino Babylon

Alle Filme werden in Kooperation mit dem Kino Babylon gezeigt. Der Eintritt beträgt immer 5 Euro. Karten sind im Vorverkauf in der Stadtbücherei Hagen erhältlich. Die neue Veranstaltungsreihe „Literatur und Kino“ soll sich ab diesem Jahr einmal jährlich einen ganzen Monat lang der Literaturverfilmung widmen. Das kann ein bestimmtes Genre sein, ein bekannter Autor oder auch ein wiederkehrendes Motiv. Zur Einstimmung auf die Verfilmungen stellt das Team der Stadtbücherei die jeweiligen Romane vor. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02331/207-3591 oder unter www.hagen-medien.de.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here