Am Donnerstagnachmittag machte die Feuerwehr mit Unterstützung des Bezirksschornsteinfegers einen Kaminbrand im Strücken unschädlich. Foto: Feuerwehr Schalksmühle

Schalksmühle. Die Löschgruppe Schalksmühle hat am Donnerstag zusammen mit dem Bezirksschornsteinfeger einen Kaminbrand im Ortsteil Strücken unschädlich gemacht. Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte ein Anwohner Flammen aus einem Kamin wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte evakuierten das betroffene Gebäude vorsorglich und kontrollierten zunächst den Kaminschacht mit einer Wärmebildkamera. Anschließend wurde der Revisionsschacht zur Begutachtung geöffnet. Zum Vorschein kam hierbei, dass Ruß im Kaminschacht glühte, sich ausgedehnt hatte und so den Schacht verstopfte. Dies ist insbesondere deshalb gefährlich, da sich die aufgestauten Rauchgase innerhalb des Gebäudes ausbreiten könnten. Der brennende Ruß könnte zudem Gebäudeteile in Brand setzen und Risse verursachen.

Mithilfe des hinzu gerufenen Bezirksschornsteinfegers wurde der Kaminschacht gekehrt. Den glühenden Ruß fing die Feuerwehr auf und löschte ihn außerhalb des Gebäudes ab. Nach anderthalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden. (mf)

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here