Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Drei Männer haben am Dienstagnachmittag (20.04.2021) einen Fahrradfahrer auf offener Straße zusammengeschlagen. Laut Polizei befand sich der 51-jährige Hagener gegen 16.00 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Wehringhauser Straße. Plötzlich wurde er von einem Pkw mehrfach ausgebremst. Als der Hagener an dem Fahrzeug vorbeifahren wollte, öffnete der Fahrzeugführer plötzlich seine Autotür. Der Fahrradfahrer konnte nur mit Mühe eine Kollision verhindern. Es stiegen drei unbekannte Männer aus dem Pkw und kamen auf den 51-Jährigen zu. Sie schubsten ihn gemeinsam und packten ihn am Kragen. Einer der Männer holte eine Art Metallstab hervor und schlug seinem Opfer mehrfach damit auf den Rücken. Mehrere unbeteiligte Zeugen beobachten die Tat. Der 51-Jährige konnte sich leicht verletzt in einen Kiosk retten und die Polizei informieren. Die Täter flüchteten vom Tatort. Die alarmierten Polizisten leiteten sofort eine Fahndung nach dem flüchtigen Pkw ein, der durch Zeugen näher beschrieben werden konnte.

Eine Polizeistreife entdeckte den Wagen mit Bochumer Kennzeichen kurz nach der Tat im Bereich des Bodelschwinghplatzes. Personen befanden sich nicht mehr im Fahrzeug. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, werden gebeten sich unter der 02331 – 986 2066 bei der Polizei zu melden. (sch)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here